21. Kirsch- und Ziegelfest in Glindow

Morgen beginnt das 21. Kirsch- und Ziegelfest. Isabel Kaufmann heißt die neue Kirschkönigin Glindows.

Werder (Havel), 30. Juni 2017 – Unser Ortsteil Glindow steht am Wochenende im Mittelpunkt. Auch Glindow feiert in diesem Jahr sein 700. Jubiläum – das wird in das Kirsch- und Ziegelfest 2017 integriert.

Das Fest startet erst am morgigen Samstag, doch am heutigen Freitag gibt es ab 19.30 Uhr bereits ein Gastspiel des Potsdamer Kabaretts „Obelisk“. Das Programm „Mann und Frau intim“ kommt auf der Festwiese im Zelt zur Aufführung. Einlass ist ab 18.30 Uhr, die Karten kosten 12 Euro.

Um 9 Uhr wird dann am morgigen Samstag das Fest am Sportplatz Glindow eröffnet. Die amtierende Kirschkönigin Anika Wolf und der Ortsvorsteher Sigmar Wilhelm begrüßen dabei die Gäste. Ab 9.15 Uhr startet ein lustiges Fußballturnier für Jedermann. Zudem veranstaltet der Schützenverein zu Glindow 1924 e.V. einen Tag der offenen Tür in der Bogenschießanlage.

An der Bogenschießanlage formiert sich um 13.45 der Festumzug, um 14 Uhr wird die Kirschkönigin einen Kirschbaum pflanzen, der Umzug startet 14.15 Uhr. Vereine, Betriebe, Schule, Kindertagesstätten und Einwohner Glindows sowie eine Delegation aus der Partnerstadt Rahmen und weiteren Gästen sind dabei – angeführt wird der Festumzug von der Kolping Kapelle aus Kamp Bornhoven. Die Zugstrecke führt vom Schützenpark über die Plötziner Straße, die Glindower Dorfstraße, die Luise-Jahn-Straße zum Jahnufer.

Verschiedene Angebote an diesem Tag machen das Fest zum Spektakel: Kletterwand und Hüpfburg, Kirschstein-Weitspucken, Gestalten mit Ton, Angebote von Gewerbetreibenden und Vereinen, das Heimatmuseum und das Ziegeleimuseum haben geöffnet.

Das bunte Nachmittagsprogramm beginnt mit der Krönung der neuen Kirschkönigin um 15 Uhr an der Festwiese am Jahnufer. Dort wird es auch die Ehrung der Sieger „Schönstes Glindower Anwesen“, vom Foto- und Kirsch-Rezepte-Wettbewerb, die Kinder-Show, Musik von und mit dem Werdersänger Karsten Perenz und der Band „Trio Purfürst und Wine“ geben. Durch das Programm führt Tina Tzschoppe. Ab 20 Uhr spielt die Band „Extraleicht“ im Festzelt, Ende ist gegen 24 Uhr.

Der zweite Tag des 21. Kirsch- und Ziegelfestes wird am Sonntag um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst anlässlich der 700-Jahr-Feier Glindows in der Dorfkirche eröffnet. Am Jahnufer gibt es wieder Hüpfeburg, Angebote der Vereine, Kinderreiten, das Heimatmuseum und das Ziegeleimuseum sind geöffnet.

Ab 11 Uhr gibt es beim Frühschoppen Musik von der Kolping Kapelle aus Kamp Bornhoven, in der Pause Vorführungen der Jugendfeuerwehr.
Gegen 13.30 Uhr beginnt ein buntes Programm für Familien und Kinder mit Tanz und Musik von und für Kinder. Zu erleben sind dabei u.a. „ClownsTöne“ – ein Bühnenstück der Potsdamer Klinikclowns, die die Zuschauer auf eine musikalische Weltreise auf Trompete, Tute, Tüte und mehr mitnehmen.

Das Ziegeleimuseum bietet am Samstag und Sonntag jeweils 10, 11.30 und 13.30 Uhr Führungen an.

Zum Ausklang des Dorffestes singt traditionell der Gemischte Chor Glindow e.V. ab 17. Uhr in der Dorfkirche.