5. Europäische Tage des Kunsthandwerks

Potsdam, 19. Januar 2018 – Vom 23. bis 25. März 2018 laden erstmals auch Kunsthandwerker und Designer sowie Museen und Hochschulen des Landes Brandenburg in ihre Werkstätten, Ateliers und Galerien zum Zuschauen und Mitmachen ein. Ziel der Europäischen Tage des Kunsthandwerks ist es, die Öffentlichkeit für die Vielfalt von Kunsthandwerk und Design zu begeistern, den Erfahrungsaustausch unter Berufskolleginnen und -kollegen zu fördern und neue Märkte zu erschließen. Die Vielfalt der Angebote soll zugleich einen guten Überblick über die verschiedenen Ausbildungsberufe im gestaltenden Handwerk vermitteln. An insgesamt drei Tagen sollen interessierte Besucher nicht nur den Profis bei der Arbeit über die Schulter schauen, sondern sich auch selbst kreativ ausprobieren können.

Interessierte Kunsthandwerker aller Gewerke können sich an dieser Veranstaltung beteiligen und ihre Termine für Werkstattführungen, Workshops und andere Programmpunkte ab sofort online unter www.kunsthandwerkstage.de eintragen.
Die Anmeldefrist endet am 22. Januar 2018, um das Angebot sowohl in das Online-Programm als auch in das gedruckte Programm öffentlich zu machen. Danach ist eine Aufnahme der Angebote nur noch in das Online-Programm möglich. (red/wsw)


Die Teilnahme ist sowohl für Anbieter als auch für Besucher kostenlos, bei einigen Workshops können Materialkosten anfallen.

Handweberei Birgit Lüdicke macht mit

Die Handweberei Birgit Lüdicke besteht seit 2003 und hat 2013 ein Atelier auf der Insel in Werder (Havel) bezogen. Hier werden handgewebte Unikate und Kleinstserien aus Naturmaterialien gewebt. Zu Gast ist der Wendeschuhmacher Snorri Varnarsson, der auch Schmuckrepliken des skandinavischen Frühmittelalaters herstellt. Die Gäste können die Produkte bei Kaffee und Kuchen bewundern. Informationen: birgit-luedicke.de

Anzeige - für mehr Informationen klicken