Am 10. Oktober von 14 bis 17 Uhr in der Arbeitsagentur: Azubi gesucht – Noch mehrere hundert Plätze frei

Werder (Havel)/Potsdam, 5. Oktober 2016 – Am Montag, dem 10. Oktober 2016, findet in der Potsdamer Arbeitsagentur im Horstweg 102-108 die diesjährige Nachvermittlungsaktion statt. Jugendliche, die noch einen Ausbildungsplatz für den Herbst 2016 suchen, können sich zwischen 14 und 17 Uhr über verschiedene regionale Angebote in nahezu allen Berufszweigen informieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auch ein professioneller Bewerbungsmappen-Check wird angeboten.

Veranstalter sind die Partner der Allianz für Ausbildung – die Agentur für Arbeit Potsdam sowie die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam und die Handwerkskammer (HwK) Potsdam.

Anja Spiegel, Geschäftsführerin operativ der Potsdamer Arbeitsagentur: „Auch in letzter Minute bietet unsere Region noch vielfältige Einstiegsmöglichkeiten in die Berufswelt. Ich kann daher allen jungen Menschen, die bisher noch keinen Ausbildungsvertrag unterschrieben haben, empfehlen unsere Aktion am 10. Oktober zu nutzen.“

Wolfgang Spieß, Geschäftsführer Bildung der IHK Potsdam: „Die IHK-Lehrstellenbörse ist gut gefüllt. Online lassen sich hier Hunderte von erstklassigen Ausbildungsplätzen in Brandenburg finden – auch für diesen Herbst noch. Die duale Berufsausbildung zählt auch im internationalen Vergleich zu den besten Wegen, die persönliche Zukunft in die Hand zu nehmen und legt darüber hinaus ein ausgezeichnetes Fundament für eine weiterführende Ausbildung. Zum einen die Theorie – zum anderen aber die so wertvolle Praxis ergänzen sich hier perfekt.“

Eva GatzkyAbteilungsleiterin Berufsbildung bei der Handwerkskammer Potsdam: „Die Chancen, auch kurzfristig in den Traumberuf einsteigen zu können, stehen im Westbrandenburger Handwerk aktuell sehr gut. Knapp 400 freie Lehrstellen in 61 Berufen haben unsere Betriebe im Handwerkskammerbezirk Potsdam noch in petto, über die man sich am 10. Oktober ausführlich informieren kann. Ob Augenoptiker/in, Automobilkaufmann/frau, Elektroniker/in, Anlagenmechaniker/in für Sanitär, Heizung und Klima, Kraftfahrzeugmechatroniker/in oder Konditor/in oder oder oder….. – unentschlossene Jungen und Mädchen sollten sich die vielfältigen Angebote des Beratungstages nicht entgehen lassen, um die passende Lehrstelle zu finden und so mit einem wichtigen Schritt in der eigenen Lebensgestaltung zu gehen.“

Die Veranstalter erinnern daran, dass aktuelle Bewerbungsunterlagen und Zeugniskopien mitgebracht werden sollten. Eltern sind herzlich eingeladen, ihre Kinder zu begleiten.

Ziel der Allianz für Aus- und Weiterbildung ist, dass möglichst viele Jugendliche eine betriebliche Ausbildung finden, so dass möglichst viele betriebliche Ausbildungsstellen besetzt werden können. Dazu sprechen die Partner der Allianz ganzjährig Jugendliche und Betriebe in vier Wellen an. Dieser Aufruf ist Teil der vierten Welle.

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.aus-und-weiterbildungsallianz.de/AAW/Navigation/DE/Home/home.html