Baumblütenkönigin soll der Blütenstadt ein Gesicht geben

Die Pressekonferenz, bei der sich die amtierende Baumblütenkönigin Cindy Linke der Presse erstmals vorstellte. So soll es auch beim neuen Procedere ab 2017 sein: Nur noch die Gewinnerin wird der Presse vorgestellt.

Werder (Havel), 27. Januar 2017 –  Die Stadt Werder (Havel) hat das Prozedere zur Wahl der Baumblütenkönigin verändert. Erstmals werden in diesem Jahr nicht alle Kandidatinnen, sondern nur die Gewinnerin der Ausschreibung der Öffentlichkeit vorgestellt, sagt Werders 1. Beigeordneter Christian Große. Außerdem solle das Bewerbungsverfahren attraktiver werden.  „Wir haben mit der Fachjury über eine zeitgemäßere Form für die Besetzung des Blütenthrons nachgedacht, nachdem das Interesse zuletzt etwas nachgelassen hatte“, so Christian Große.

Auch künftig sollen sich zwar die Bewerberinnen einer Fachjury vorstellen und zu ihren Kenntnissen über die Stadt und den Obstbau befragt werden. Das komplette Bewerbungsverfahren werde aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Die soll künftig nur noch erfahren, wer die neue Amtsinhaberin ist. „Die neue Blütenkönigin wird dann nicht erst beim Baumblütenball, sondern schon bei der Pressekonferenz vorgestellt werden, die immer einige Tage vor dem Blütenfest stattfindet“, so Christian Große. Dort wird dann auch das Festprogramm bekanntgegeben. Die Inthronisation erfolge wie bisher beim Baumblütenball auf der Bismarckhöhe am Freitag vor dem Beginn des Festes, das in diesem Jahrvom 29. April bis 7. Mai gefeiert wird.

Die unterlegenen Bewerberinnen für den Blütenthron können sich in diesem Jahr über Einkaufsgutscheine für angesagte Boutiquen oder Parfümerien in Werder freuen, wie Christian Große ankündigte. Auf die Gewinnerin der Ausschreibung warte dann ein traumhaftes Kleid, eine Krone aus Blüten und ein spannendes Jahr. „Ein Jahr lang gibt die Blütenkönigin der Stadt Werder ein Gesicht“, so Christian Große. Zu Ihren Pflichten gehöre die Teilnahme an Messen, Veranstaltungen, Präsentationen und weiteren Terminen, bei denen es um die Repräsentation der Stadt, des Obstbaus und der Wirtschaft gehe.

Erstmals soll es in diesem Jahr auch ein professionelles Fotoshooting an einem touristischen Ort in Werder mit der Baumblütenkönigin geben, und zwar nicht in ihrer Rolle als Blütenkönigin  „Das ist eine tolle Chance, den Arbeitsalltag eines Models kennenzulernen“, so Christian Große. Die Stadt möchte die Fotos künftig für ihre touristischen Publikationen verwenden.

Bewerberinnen müssen mindestens 18 Jahre alt sein, in Werder (Havel) oder einem der Ortsteile wohnen. Die schriftliche Bewerbung sollte neben einem Lebenslauf auch ein aktuelles Foto beinhalten und die Verbundenheit zur Region ausdrücken. „Kreativität ist dabei ausdrücklich erwünscht“, so Werders 1. Beigeordneter. (red)


Bewerbungen können bis zum 28. Februar schriftlich bei der Stadt eingereicht werden an:

Stadt Werder (Havel)
Bereich Marketing
Eisenbahnstraße 13 – 14
14542 Werder (Havel)

oder per E-Mail an: marketing@werder-havel.de