Bei Frucht Express sind die Ausbilder „top“

Die Industrie- und Handelskammer Potsdam hat heute die Frucht Express GmbH in Groß Kreutz für besonderes Engagement bei der Schaffung attraktiver Ausbildungsplätze ausgezeichnet. IHK-Präsidentin Beate Fernengel überreichte den Gesellschaftern und Geschäftsführern Gerrit van Schoonhoven, Waltraud van Schoonhoven, Kirsten Gleß und Dr. Sebastian Schornberg, den Pokal, eine Urkunde sowie einen Preisgeldscheck in Höhe von 500 Euro zur Anerkennung als „TOP-Ausbildungsbetrieb“. Foto: IHK

Potsdam, 28. August 2017 – Die Industrie- und Handelskammer Potsdam hat heute die Frucht Express GmbH in Groß Kreutz für besonderes Engagement bei der Schaffung attraktiver Ausbildungsplätze ausgezeichnet. IHK-Präsidentin Beate Fernengel überreichte den Gesellschaftern und Geschäftsführern Gerrit van Schoonhoven, Waltraud van Schoonhoven, Kirsten Gleß und Dr. Sebastian Schornberg, den Pokal, eine Urkunde sowie einen Preisgeldscheck in Höhe von 500 Euro zur Anerkennung als „TOP-Ausbildungsbetrieb“. Die Ehrung fand im Beisein von Vertretern aus Politik und Wirtschaft statt. Neben der IHK-Präsidentin gratulierten auch Dr. Ramona Schröder, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Potsdam, Wolfgang Blasig, Landrat Potsdam-Mittelmark, Katrin Steuer, Amtsleiterin Kämmerei der Gemeinde Groß Kreutz, Reinhard Porazik, stellv. Vorsitzender Berufsbildungsausschuss IHK Potsdam, sowie Wolfgang Spieß, Geschäftsführer Bereich Bildung der IHK Potsdam, den Azubis und Ausbildern zur Auszeichnung.

Die Frucht Express GmbH bildet seit dem Jahr 1996 kontinuierlich junge Frauen und Männer als Fachlageristen, Fachkräfte für Lagerlogistik und als Kaufleute im Groß- und Außenhandel aus. Derzeit beschäftigt die GmbH neun Auszubildende. Leistungsschwache sowie -starke Auszubildende werden individuell gefördert. Außerdem werden Zusatzqualifikationen angeboten und die Azubis haben die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum innerhalb der EU im Rahmen des Programms „Berufsbildung ohne Grenzen“ zu machen. (red)


Hintergrund:
Seit dem Jahr 2003 würdigt die IHK Potsdam jährlich ausgewählte Ausbildungsbetriebe aus dem IHK-Bezirk mit der Urkunde „Anerkannter Ausbildungsbetrieb“. Vor zwei Jahren wurde der Titel in „Top-Ausbildungsbetrieb“ geändert. Außerdem gibt es seitdem die Möglichkeit der Bewerbung durch die Unternehmen selbst. Die Auswahl der Preisträger nimmt eine Jury von Ausbildungsexperten vor.