Bernstein für den besten Freund

Ein neuer Modetrend für Hunde? Nein nein, hinter den schicken Hundehalsbändern aus Bernstein steckt viel mehr. Sie sind wahre Zeckenwunder! Der Bernstein enthält natürliche, ätherische Öle und entfaltet durch Reibung am Fell der Tiere einen harzig-würzigen Geruch. Dieser, für uns Menschen angenehme Geruch, wird von Zecken, Flöhen usw. als abstoßend empfunden und hält die kleinen Blutsauger von unseren Lieblingen fern. Schon nach zwei bis drei Wochen Tragezeit soll der Effekt einsetzen. Von Zeit zu Zeit muss die Kette mit klarem Wasser gespült und anschließend in der Sonne getrocknet werden.

Gerade für die „kleinen“ Hundebesitzer ist das wunderbar, denn Bello kann nach Herzenslust geknuddelt werden, ohne dass der Nachwuchs mit den chemischen Zeckenbekämpfern in Kontakt kommt.

Laut unseren Recherchen im Netz gehen die Meinungen von Herrchen und Frauchen, wie so oft, auseinander. Bei den einen hilft es prima, andere wiederum sprechen von Aberglaube und Geldschneiderei.

Wir für unseren Teil haben entschieden, dass es Wert ist darüber zu berichten. Angesichts der Tatsache, was die chemischen Mittelchen kosten, ist die Investition auch überschaubar. Schick aussehene tut es allemal.Und wenn es nur einen Hund gibt, dem es vielleicht hilft, freuen wir uns und haben eine kleine Mission erfüllt.

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen damit gemacht und kann uns darüber berichten.

Übrigens: Wer selbst Bernsteine hat, kann sich gerne an die Goldschmiede Rammelt wenden. Herr Rammelt hat schon einige Halsbänder aufgezogen und kennt die besten Tricks, wie das Schmuckstück auch lange hält.

Wir wünschen allen eine zeckenfreie Zeit, einen traumhaften Sommer und viel Spaß in der Natur!