Bitte festhalten – Busfahrer trainieren für Eure Sicherheit

PM Bus 1

Sicherheit im Straßenverkehr ist nicht nur die private Angelegenheit eines jeden Autofahrers. Mit rund 10,5 Millionen Fahrgästen im Landkreis Potsdam Mittelmark, hat die Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft mbH (BVSG) eine hohe Verantwortung gegenüber ihren Kunden.

Jedes Jahr veranstaltet die BVSG ein Fahrsicherheitstraining für ihre Busfahrer, wie auch am gestrigen Donnerstag. Ziel der Übung ist es, auch bei schwierigen Witterungsbedingungen und unvorhergesehenen Verkehrssituationen einen kühlen Kopf zu bewahren und vor allem richtig zu handeln.

„Die Kollegen testen das Fahrverhalten des Busses in verschiedenen Situationen und frischen fahrphysikalische PM BusZusammenhänge auf. Ebenfalls werden einfache Notmanöver gelernt, für den Fall, dass es auf der tagtäglichen Linienfahrt doch einmal brenzlig werden sollte“, erläutert Peter Huptas, Personaltrainer bei der BVSG, die Ziele des Trainings.

Nur wer einmal auf regennasser Fahrbahn so richtig gebremst hat, kann verstehen, wie sich ein Bus in einer solchen Situtation verhält. Besonders wichtig ist es der BVSG, dass die Fahrer auch selbst einmal die Rolle des Fahrgastes einnehmen, um zu erfahren, wie sich eine Vollbremsung anfühlt. Welche Kräfte bei einer Bremsung mit nur 25 Kilometer pro Stunde wirken, ist für alle sehr erstaunlich.

Höhepunkt eines jeden Fahrsicherheitstrainings ist das Überfahren der hydraulischen Dynamikplatte. Diese computergesteuerte Bodenplatte lenkt den Bus gezielt auf der Hinterachse aus, so dass das Fahrzeug ins Schleudern gerät. Ziel der Übung ist es, mithilfe von Brems- und Lenkmanövern ein unkontrolliertes Ausbrechen des Busses zu verhindern. Auch für routinierte Fahrer ist das die größte Herausforderung des Tages.

Das Fahrsicherheitstraining ist fester Bestandteil des Qualitätsmanagement im Unternehmen. Das BVSG-Fahrpersonal wird regelmäßig zweimal im Jahr im internen Dienstunterricht geschult.

Wir wünschen allzeit gute und vor allem eine sichere Fahrt.

Mehr Informationen auf www.pm-bus.de