CDU fordert Wiedereinführung der Gelben Tonne

Der Gelbe Sack ist ein Ärgernis: Hermann Bobka wird auch in seiner Funktion als Mitglied im Kreisrat einen neuen Anlauf unternehmen, das Ärgernis vom Tisch zu bekommen. „Spätestens mit der kommenden Neuausschreibung durch den Landkreis muss die Tonne unbedingt wieder kommen“, so Bobka.

Werder (Havel), 20. Juni 2017 – Zur nächsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 29. Juni ab 18.30 Uhr im Schützenhaus – wie immer in Teilen öffentlich – wird die CDU-Fraktion einen Antrag zur Wiedereinführung der Gelben Tonne einbringen. Die Stadtverordnetenversammlung soll dem Antrag zufolge den Kreistag des Landkreises Potsdam-Mittelmark zu bitten, die Wiedereinführung der Gelben Tonne im Landkreis umgehend umzusetzen. Zudem soll sich die Bürgermeisterin dafür einsetzen, das sich die gemeinsame Arbeitsgruppe der Bürgermeister im Landkreis Potsdam-Mittelmark dieser Forderung anschließt und gleichlautende Beschlüsse fasst.

„Die Bürger in Werder denken vielfach, die Stadtverwaltung sei verantwortlich für den Unfug mit den gelben Säcken bzw. billige dieser Form der Entsorgung. Tatsächlich liegt die Verantwortung beim Landkreis und wir ermuntern alle Betroffenen, direkt der Kreisverwaltung bzw. dem Landrat mitzuteilen, welche Probleme sie mit den gelben Säcken haben“, so Fraktionsvorsitzender Hermann Bobka.

„Es ist ein großes Ärgernis für die Stadt, dass durch die falsche Entscheidung des Landkreises für Säcke statt Tonnen Ordnung und Sauberkeit in Werder (Havel) leiden und unser wunderschönes Stadtbild deutlich beeinträchtigt wird. Krähen, Igel, Waschbären – die meisten Werderaner können ein Lied davon singen, wie schnell der Inhalt eines gelben Sackes in der ganzen Gegend verteilt ist.  Die neuen dünnen Säcke halten nicht mal dem normalen Wetter stand. Diese Misere ist seit längerem bekannt. Die Kreisverwaltung verweigert sich aber bislang den notwendigen Änderungen. Wir wollen über die Bürgermeisterin und deren Kollegen den Druck auf den Landkreis erhöhen, den Bürgerwillen und die Notwendigkeiten zu akzeptieren und endlich die Gelbe Tonne wieder einzuführen“, meint Fraktionsvize Peter Kreilinger. (red)