Daumen drücken für die Black Pirates

Werder (Havel), 10. März 2018 – Heute und morgen heißt es DAUMEN DRÜCKEN für die Pirates Cheerleader vom Handballverein Grün Weiß Werder. Die Black Pirates nehmen in Orlando, Florida, an den UCA Allstar Championship teil. Voller Stolz haben wir sie noch vor zwei Wochen offiziell vor dem Handball-Heimspiel in der Sporthalle am Ernst-Haeckel-Gymnasium verabschiedet. Bei der Gelegenheit hatte die Bürgermeisterin Manuela Saß auch noch einen 500-Euro-Scheck als Aufbesserung für die Reisekasse übergeben. Wer die Black Pirates schon mal bei einem ihrer Auftritte gesehen hat, weiß welch’ sportliche und akrobatische Höchstleistungen da vollbracht werden.

Die Cheerleader sind am 4. März gestartet und gut in Orlando angekommen, haben die Umgebung erkundet und sich auf die Wettkämpfe vorbereitet. Auf der Internetseite der UCA heißt es, dass sich bei den seit 20 Jahren stattfindenden Wettkämpfen die „besten Teams aus der ganzen Welt an dem magischsten Ort der Welt – dem Walt Disney World® Resort“ treffen. Wir sind natürlich gespannt, wie das Team der Blütenstadt abschneidet – und hoffen einfach nur, dass sie jede Menge Spaß haben!

Seit dem Beginn ihrer aufregenden Reise haben sie uns Bilder geschickt.

Handball Grün Weiß: Die Herren

Für die 1. Männermannschaft des HV Grün Weiß ist heute wieder Heimspieltag. Der VFL Tegel kommt nach Werder und die Mannschaft will natürlich den dritten Sieg in Serie einfahren. Das Hinspiel hatten die Grün-Weißen gewonnen, jedoch war der Sieg hart umkämpft, auch weil in Berlin ohne den geliebten „Kleber“ gespielt wird und man somit immer wieder vor ganz andere Herausforderungen steht.

Der VFL Tegel belegt im Moment den 14 Tabellenplatz mit 6:32 Punkten. Doch unterschätzten darf man in der Ostsee-Spree-Liga in dieser Saison niemanden. Gerade am letzten Wochenende hat man gesehen, wie sich scheinbar abgeschlagene Gegner vom Tabellenende beweisen, wenn sie ohne Druck aufspielen können. Ein Beweis dafür? Ein 26:26 gegen den Ludwigsfelder HC. Die Männer von Trainer Silvio Krause sind also gewarnt vor dem Team aus Berlin um Jörn-Eric Bolduan der aktuell 82 Saisontore geworfen hat und somit Hauptschütze des VFL ist. Dominik Nehls sagt „Für uns zählt nur der dritte Sieg in Serie. Wir haben uns aus unserer kleinen Krise heraus gekämpft und wollen die Werderaner Fans mit dem nächsten Sieg beschenken.“
Haupttorschütze Robert Schütz (84 Saisontore) ist nach überstandener Erkältung unter der Woche wieder im Training und wird den Blütenstädter zur Verfügung stehen.

Ab 16 Uhr spielt die 2. Männermannschaft des HV Grün Weiß Werders gegen HC Neuruppin.Die Mannschaften freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und auf unsere lautstarken Fans.

Handball Grün-Weiß: Die Damen

Die Werderaner Damen konnten am vergangenen Samstagabend endlich auch einmal auswärts punkten! Gegen die HSG Neukölln gewannen die Ladies 23:28.
Am 17. März begrüßen die Frauen dann in heimischer Halle ab 16 Uhr den Rostocker HC. Für diese Mammutaufgabe brauchen die Ladies ordentlich Unterstützung. Im Hinspiel gab man die Partie unnötig aus den Händen. Weitere zwei Punkte wollen die Werderanerinnen nicht verschenken! (Stefanie Glomm)

Die Cheerleader

Die Regionalmeisterschaft Nordost des Cheerleading und Cheerdance Verbandes Deutschland (CCVD) findet am 24. März statt. Die Pirates Cheerleader des HV Grün Weiß Werder nehmen mit insgesamt drei Teams unterschiedlicher Altersklassen teil. Mit über 30 anderen Vereinen aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern kämpfen sie dort um die begehrten Titel und Trophäen.

In Vorbereitung dieser Meisterschaft findet am Sonntag, dem 18. März in der Sporthalle des Ernst- Haeckel- Gymnasiums wieder die große „Pirates-Preview“ statt. Ab 14.30 Uhr erwartet alle Zuschauer dort eine aufregende Show für die ganze Familie, mit viel Tanz, Stunts und Akrobatik.

Alle Teams der Pirates werden ihre Programme für die Regionalmeisterschaft Nordost präsentieren. Zusätzlich werden, frisch nach ihrer Rückkehr aus den USA, auch die Black Pirates auftreten. Doch nicht nur die Teams der Pirates geben an diesem Tag ihr Können zum Besten, sondern auch viele befreundete Vereine leisten einen Beitrag zu diesem Event. Außerdem gibt es gegen eine kleine Spende auch aufregende Preise für alle Zuschauer zugewinnen. (Michaela Höschler)

Die Mini-Pirates sind zwischen 6 und 11 Jahre alt. Foto: Pirates