Dem Regen getrotzt beim Werder-Tag

Werder (Havel), 3. Mai 2017 – Der Blick aufs Wetter-Radar machte etwas Hoffnung für den Werder-Tag am gestrigen Dienstag beim Baumblütenfest, das noch bis zum 7. Mai in Werder (Havel) gefeiert wird. Und tatsächlich hörte der anfängliche Starkregen eine halbe Stunde nach dem Start des von Schulen, Vereinen, Clubs und Einzelkünstlern gestalteten Nachmittagsprogramms auf. Die meist jungen Bühnen-Protagonisten tanzten und sangen sich, unterstützt vom Publikum, warm.  Und als die Kinder der Kita Anne Frank ein kleines Sportprogramm vorführten, gesellte sich Bürgermeisterin Manuela Saß dazu und machte mit.
„Stargast“ des Tages war der 25.000 Einwohner der Blütenstadt, der kleine Otto Karl Berner mit seiner Mama Diana. Wie sie berichtete, ist der kleine Otto Karl ein fröhliches Kind, mit dem sie auch eine Krabbelgruppe in der Stadt besucht. „Als Neuwerderanerin kann man so schöne Kontakte zu anderen Müttern knüpfen“, sagte sie.

Traditionell gehört die Bühne am Markt an einem Tag des Blütenfestes – dem Werder-Tag – den Werderanern. In diesem Jahr traten nach der Eröffnung durch die neue Baumblütenkönigin Christin Schiffner und Bürgermeisterin Saß 18 Gruppen und Einzeldarsteller zum Werder-Tag auf. So führten Kinder der Kita Inselstadt einen Feuertanz auf und auch der Schulchor der Carl-von-Ossietzky-Schule sorgte für gute Laune.  Gruppen des Werderaner- und des Glindower Karnevalsclubs waren ebenso unter den Aufführenden wie Kinder der Kita Märchenwald, die Tanzgruppen von Traumfänger, Anymotion-Dance und TanzBoden, die Pirates Cheerleader oder der Werder-Barde Karsten Perenz.

Bürgermeisterin Manuela Saß überreichte der Theatergruppe des Ernst-Haeckel-Gymnasiums nach ihrem Auftritt einen Scheck über 1.000 Euro. Das Geld kommt in die Reisekasse zur Beteiligung an den World Finals von „Odyssey of the mind“ in Michigan, USA. Im März hatten Mädchen der Jahrgangsstufe 9 des Werderaner Gymnasiums das Deutschlandfinale des Kreativwettbewerbs für Kinder, Schüler und Studenten gewonnen und sich damit für Michigan qualifiziert.

Am Abend sorgte die Rockband Six in Werder (Havel) für Stimmung und große Emotionen – es war der letzte Auftritt der Musiker als Band. Der Sänger will seine Karriere aber solo weiter fortsetzen.