Edeka-Kunden spenden 1500 Euro für Familientreff

Werder (Havel), 3. März 2017 – „Es ist wirklich immer wieder schön, zu sehen, welche Spendenbereitschaft unsere Kunden haben“, sagt Katrin Schneider, die Inhaberin von EDEKA Unser Markt. Waren es beispielsweise 2600 Euro für das Wartehäuschen vor dem Markt in der Brandenburger Straße 151, kamen jetzt 1500 Euro für den neuen Familientreff Am Plessower See 25 zusammen.

Im November des vergangenen Jahres öffnete der Katholische Familientreff in der schönen Villa, die aufwändig denkmalgerecht saniert wurde und wird. Das Haupthaus wurde nach einjähriger Bauzeit abgeschlossen. Bei der Inneneinrichtungwurde der Träger vom St. Josefs-Krankenhaus in Potsdam unterstützt. Aber jetzt werden auch die Edeka-Kunden einen Anteil an der Ausstattung haben. „Mit dem Geld werden wir die Räume noch besser familiengerecht ausrüsten können. Wir, die Kinder und ihre Eltern danken den vielen Spendern“, freut sich Micaela Bals, die Leiterin der Einrichtung. Mit ihrem Mann, Dr. Hansjürgen Bals, hat sie eine nicht geringe private Summe in den Erwerb und die Sanierung des Objekts direkt am Plessower See in die Hand genommen.

Die Edeka-Kunden haben gespendet, indem sie bei ihrer Leergut-Abgabe den Pfandbon nicht an der Kasse einlösten, sondern in einen entsprechenden Kasten warfen. Die Spendenbereitschaft der Edeka-Kunden – auch bei der Spendenaktion „Kleiner Bär, große Hilfe!“ – ließ die Summe von 1500 Euro zusammen kommen. Im Spielzimmer des Familientreffs kann nun das Spielzimmer für Babys und Kleinkinder mit Spielzeug und nötigen Utensilien ausgestattet werden. (red)


Das Angebot im Familientreff richtet sich an Angehörige aller Konfessionen und auch an Menschen ohne ausdrückliches religiöses Bekenntnis. Weitere Informationen und alle Kurstermine unter www.maria-am-see.com

Anzeige