Engagement-Marktplatz bei der IHK

Unternehmen, öffentliche Einrichtungen & gemeinn. Organisationen tauschen, was sie können, nur Geld ist Tabu. Foto: Sonnenschein

Potsdam, 6. Oktober 2017 – Bei der Industrie- und Handelskammer Potsdam wird getauscht, was das Zeug hält: Know-how gegen Muskelkraft, Materialien gegen Unterhaltung. Beim Engagement-Marktplatz verabreden Potsdamer Unternehmen, gemeinnützige Organisationen oder Einrichtungen der Stadt kleine Kooperationen mit großer Wirkung: Gewinn winkt für alle, aber Geld ist Tabu.

Das RegionalCenter Potsdam/Potsdam-Mittelmark der IHK Potsdam lädt ein – zum 8. Potsdamer Engagement-Marktplatz, am 12. Oktober 2017, von 17 – 19 Uhr, in die IHK Potsdam, Breite Str. 2 a-c, 14467 Potsdam.

Die Idee hinter dem sozialen Basar ist die Stärkung der lokalen Bürgergesellschaft. Unternehmen können durch den Marktplatz ihre Stärken im gesellschaftlichen Engagement ausspielen, um z. B. soziale Projekte für ihre Auszubildenden zu finden. Die Gemeinnützigen können mit zusätzlichen Ressourcen ihre Angebote für ihre Zielgruppen sinnvoll ergänzen. Beide Seiten bauen im gemeinsamen Tun gegenseitiges Vertrauen auf und entwickeln in ihren Projekten sozialen Zusammenhalt. Insgesamt 30 Kooperationen für ein besseres Potsdam kamen dadurch im vergangenen Jahr in zwei Stunden zusammen. (red)


Unterstützt und organisiert durch: AWO Bezirksverband Potsdam e.V., IHK Potsdam, MB Mary Baßler, MBE Babelsberg MAIL BOXES ETC, Berufsbildungswerk des Oberlinhaus, UPJ e.V. Runder Tisch und VCAT Consulting GmbH.

Kontakt: Tilo Schneider, Leiter RegionalCenter Potsdam/Potsdam Mittelmark, Tel.: 0331 2786-315, E-Mail: tilo.schneider@ihk-potsdam.de
Anmeldung: www.marktplatzpotsdam.de