Ferien in Werder

"Sebastian und die Feuerrette" im Kino in Werder. Foto: Neue Visionen Filmverleih

Play Station, DVD, Handyspiele – irgendwann ist das doch wirklich laaaangweilig. Aber es sind Ferien – und für alle Daheimgebliebenen heißt es, die Woche Erholung vom Schulalltag zu nutzen. Wir haben ein paar Tipps gesammelt. Liebe Eltern – geben Sie die Tipps an Ihre Kinder weiter!
Tipp 1: Schockt Eure Eltern, lest ein Buch!
Die Ferienveranstaltungen unserer Bibliothek in der Brandenburger Straße 1a leider alle restlos ausgebucht, aber bei einem Bestand von über 25 000 Medieneinheiten sollte doch für Kinder und Jugendliche etwas Passendes dabei sein. Die Mitarbeiterinnen beraten gern! Geöffnet ist die Bibliothek montags und dienstags von 10 bis 17, donnerstags von 13 bis 20, freitags von 10 bis 17 und jeden ersten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr. Mittwochs ist die Fundgrube des Wissens geschlossen.
Ihr könntet Euren jüngeren Geschwistern ja auch mal ein Buch vorlesen. Natürlich haben wir auch dafür einen Tipp: „Die Abenteuer von Moppel und Mücke in und um Werder“ von der Werderaner Autorin Christine Pohl. Das Buch haben wir hier vorgestellt: „Moppel und Mücke“.

Tipp 2: Kino mit Freunden
Natürlich kann man entspannt vor dem heimischen Fernsehgerät abhängen, aber verabredet Euch doch mal wieder mit Euren Freunden zum Kinobesuch. Im Scala, dem Kino in der Eisenbahnstraße sind in dieser Woche zwei Kinderfilme im Programm. Dienstag, 13 und 15 und am Mittwoch, 13 Uhr, wird der Film „Sebastian und die Feuerretter“ gezeigt: In dem Alpendorf Saint Martin lebt der 10-jährige Waisenjunge Sebastian. Anstatt in die Schule zu gehen, jagt er lieber mit seiner Berghündin Belle über die Wiesen. Am meisten freut sich Sebastian auf die Rückkehr seiner Tante Angelina.

"Sebastian und die Feuerrette" im Kino in Werder. Foto: Neue Visionen Filmverleih
„Sebastian und die Feuerretter“ im Kino in Werder. Foto: Neue Visionen Filmverleih

Doch als er sie mit seinem Großvater César abholen will, erfahren sie Schreckliches: Angelinas Flugzeug ist abgestürzt und hat den Wald in Brand gesetzt. Als einziger glaubt Sebastian daran, dass Angelina überlebt hat und gerettet werden muss. Eisige Bergspitzen, felsige Abgründe und brennende Schluchten – hier muss sich die ungewöhnliche Freundschaft zwischen der klugen Berghündin und dem abenteuerlustigen Jungen bewähren.
Am Dienstag ab 11 und am Mittwoch um 9.30 und 11 Uhr wird für die jüngsten Zuschauer der Zeichentrickfilm „Der Mondmann“ gezeigt: Es gibt ihn wirklich, den Mondmann. Er ist ein sehr neugieriges Wesen und möchte nur zu gern wissen, wie es auf der Erde so ist. Er nimmt den nächsten Kometen und beginnt ein tolles Abenteuer: Blumen, Tiere, Düfte lernt er auf der Erde kennen – und den schlauen Erfinder Bunsen van der Dunkel. Der hat so was wie den Mondmann noch nie gesehen und ist ganz fasziniert. Die beiden werden Freunde. Nur der mächtige Präsident hält den Mondmann für eine gefährliche Bedrohung. Er ist das Oberhaupt der Erde und möchte nun auch den Mond erobern – und unbedingt den Mondmann einfangen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Tipp 3:  Mit Ton matschen und Gefäße herstellen
In der Langerwischer Keramikwerkstatt der Künstlerin Sabine Breithor findet am Samstag, dem 6. Februar 2016, zwischen 10 und 13 Uhr ein Ferienworkshop für Eltern und Kinder statt. Unter fachlicher Anleitung könnt Ihr Gefäße aus Ton gestalten und auch schon österliche Ideen umsetzen. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 033205 25205 oder 0170 7453879. Die Adresse: Neu-Langerwisch 14 in 14552 Michendorf / OT Langerwisch. Informationen gibt es hier.

Tipp 4: Verkleidet Euch wild!
Eine zünftige Faschingsféte für Kinder veranstaltet der Glindower Carneval Club e.V. am Sonntag, dem 7. Februar, ab 15 Uhr im Deutschen Haus in Glindow.

Tipp 5: Das Wetter ist mies? Spielt drinnen!
In den Winterferien hat der Werderaner Indoorspielplatz  „Meer-For-Kids“ in der Mielestraße 2 bereits ab 10.30 Uhr geöffnet. Auf einer Fläche von über 1000 Quadratmeter sind Spiel, Spaß und Spannung garantiert. Klettern, Springen, Rutschen oder Go-Kart-Fahren … dies und noch vieles mehr bietet der Hallenspielplatz kleinen und großen Kindern. Ein Spielbereich für die ganz Kleinen und ein Bistro ergänzt das Angebot.

Tipp 6: Werdet Cheerleader!
Bewundert habt Ihr sie doch schon länger, oder? Die sportlichen Cheerleader des Handballvereins Werder trainieren donnerstags zwischen 17 und 18.30 in der Havelauenhalle (5 bis 15 Jahre). Schaut da mal vorbei und sprecht mit Fanny Kinkel, der Abteilungsleiterin Cheerleading. Die kann man auch anrufen: 0171 1491974.
Die Cheerleader Seniors (ab 16 Jahre) trainieren mittwochs von 20.30 bis 22 Uhr in der Sporthalle des Ernst-Hackel-Gymnasiums Werder.

Tipp 7: Fahrt doch mal nach Potsdam!
Das gilt natürlich nur für diejenigen, die das schon allein dürfen …
In der Biosphäre Potsdam in der Georg-Hermann-Allee 99 beispielsweise gibt es am Donnerstag zwischen 11 und 13 und zwischen 14.30 und 16.30 Uhr einen Schokoladenworkshop. Dabei könnt Ihr die Geheimnisse rund um die Kakaofrucht kennenlernen und Schokolade selbst herstellen.  Anmeldung ist erforderlich unter  0331 55 07 40.
Weitere Tipps für viele verschiedene Potsdamer Ferienveranstaltungen gibt es hier: http://www.potskids-online.de/
Und weitere Anregungen gibt es im Familienpass Brandenburg. Dort sind mehr als 600 Angebote für In- und Outdoor-Spaß in Brandenburg verzeichnet. Der Familienpass Brandenburg gewährt Preisnachlässe von mindestens 20 Prozent und teilweise freien Eintritt für Kinder. Einige Tipps sind auch für einen Kurzurlaub gut geeignet. Der Pass ist eine Initiative des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASF) und wird in Kooperation mit der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und Freizeitanbietern erstellt. Er kostet 3 Euro (inkl. Versandkosten) und ist über den Online-Shop unter www.familienpass-brandenburg erhältlich. Weitere Informationen und alle Tipps im Überblick auf www.familienpass-brandenburg.de oder auf www.reiseland-brandenburg.de

Tipp 8: Plant Eure Karriere!
Dieser Tipp richtet sich an die Jugendlichen, die sich um einen Ausbildungsplatz für den Herbst 2016 bemühen und die Ferien nutzen, um sich schlau zu machen. Wen das noch nicht interessiert, der springt zum nächsten Tipp!
Das Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Potsdam hält im Februar nämlich wieder ein buntes und vielseitiges Veranstaltungsangebot für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereit. Insgesamt sechs Termine stehen auf der Agenda:
Wie sieht die perfekte Bewerbungsmappe aus? Und wenn ich zum Vorstellungsgespräch geladen werde, was kommt auf mich zu?
Im Winterferien-Spezial des BiZ werden genau diese Aspekte beantwortet.
Am Dienstag, den 2. Februar um 13 Uhr, werden im Workshop „Originell bewerben – kreativ und online!“ Hinweise und Ratschläge zum Erstellen einer Bewerbung und zu den Besonderheiten der Onlinebewerbung gegeben.
Im Abi – Workshop „Das Vorstellungsgespräch“ am Mittwoch, 3. Februar ab 10 Uhr, erfahren Abiturienten, welche Hürden im Vorstellungsgespräch zu nehmen sind. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben sich selbst in praktischen Übungen und erhalten ein direktes Feedback von den anderen Kursteilnehmern.
Tipps und Tricks für die richtige Bewerbungsstrategie gibt es im Workshop „Das perfekte Vorstellungsgespräch“ am Donnerstag, 4. Februar um 10 Uhr. Durch praktische Übungen werden die Teilnehmer auf ein Vorstellungsgespräch und die dort anstehenden Fragen vorbereitet.
Alle, die beruflich kreativ gestalten und designen wollen, erhalten am Donnerstag, 18. Februar ab 16 Uhr, einen Überblick über „Design- und Medienberufe“. Um 16 Uhr stellt die Fachhochschule Potsdam die Design-Studiengänge Kommunikationsdesign, Produktionsdesign und Interfacedesign vor. Außerdem werden um 17 Uhr hier Informationen zu den Inhalten und Voraussetzungen einiger interessanter Ausbildungsberufe wie z.B. Mediengestalter/in für Bild und Ton, Mediengestalter/in für Digital und Print (Konzeption und Visualisierung) oder auch Fotograf/in präsentiert.
Für die ersten 20 Anmeldungen zur 17 Uhr-Veranstaltung besteht die Möglichkeit, im Anschluss an die Veranstaltung professionell erstellte Bewerbungsbilder kostenfrei durch einen teilnehmenden Fotografen erstellen zu lassen. Das BiZ der Agentur für Arbeit Potsdam befindet sich im Horstweg 102-108 (Straßenbahnhaltestelle Waldstraße/Horstweg).
Für alle Termine wird um vorherige Anmeldung gebeten: Tel. 0331 880 2149, E-Mail: potsdam.biz@arbeitsagentur.de

Tipp 9: Hört Euch schlau!
Wenn Ihr einen Computer habt, könnt Ihr auf der Internetseite von Radio Teddy viel lernen. Auf www.radioteddy.de gibt es jede Menge Wissenswertes zum Anhören. Von „A“ wie „Ab auf die Drachenwiese“ bis „Z“ wie „Zähneputzen – vor oder nach dem Frühstück“ gibt es knackige Informationen zu vielfältigsten Themen im Podcast.

Tipp 10: Sucht Schätze!
Bei Kemnitz wurde ja mal eines der größten germanischen Gräberfelder der römischen Kaiserzeit in Brandenburg mit über 925 Bestattungen entdeckt. Das Fürstengrab von Kemnitz müsst Ihr aber nicht mehr entdecken – das haben Wissenschaftler schon für Euch erledigt. Die Funde befinden sich im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster – ein Besuch in diesem Museum lohnt sich immer. In dieser Ferienwoche gibt es dort auch Kinderführungen und Workshops für Kids. Informationen gibt es hier: www.landesmuseum-brandenburg.de

Aber wir haben für Euch einen kleinen Schatz versteckt – im Stadtpark Werder! Macht Euch auf die Suche! Wer den wirsindwerder-Schatz findet, schickt uns bitte ein Foto davon an info@wirsindwerder.de, wo, wie und wer ihn gefunden hat. Und natürlich dürft Ihr den „Schatz“ dann behalten! Wir sind gespannt auf Eure Bilder. Und nebenbei könnt Ihr toben, Verstecken spielen, super schnell rennen und gern auch mal laut sein. Habt Spaß – wir wünschen Euch tolle Ferien!

Familientipps gibt es übrigens auf unserem Stadtportal hier.