Förderprogramm für Künstler – jetzt bewerben

Potsdam/Werder (Havel), 5. Juni 2016 – Innerhalb der „Atelierförderung 2017“ hält das Land Brandenburg zwei Fördermöglichkeiten für bildende Künstlerinnen und Künstler bereit. Darauf verweist Die Linke in einer Pressemitteilung. Demnach gibt es vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg einmalige Zuschüsse für den Um- und Ausbau von Atelierräumen im Bereich Bildenden Kunst 2017 sowie die Atelierförderung als Mietzuschuss im Bereich Bildende Kunst 2017. Die Antragsfrist endet bereits am 15. Juni 2017.

„Kunst und Kultur sind uns viel wert. Das drückt sich auch im Landeshaushalt für 2017 und 2018 aus. Hier hat die rot-rote Koalition u.a. ein Förderprogramm speziell für Ateliers in Höhe von jeweils 50 000 Euro 2017 und 2018 beschlossen. Damit können Künstlerinnen und Künstler in Brandenburg, die für ihre Arbeit ein Atelier nutzen, Unterstützung beantragen“, informiert der Landtagsabgeordnete Dr. Andreas Bernig für Potsdam-Mittelmark in der Presseinformation. Entsprechende Antragsunterlagen könnten von der Internetseite des Kulturministeriums heruntergeladen werden.

„Die Linke geht mit diesem Förderprogramm einen weiteren Schritt, um die Künstlerinnen und Künstler in Brandenburg zu unterstützen. So haben wir für dieses Jahr bereits die Kulturförderung um eine Million Euro erhöht. Theater und Museen erhalten zwei Millionen Euro mehr und die Förderung der Kunst- und Musikschulen verbessern wir um 2,1 Millionen Euro“, so Bernig weiter. (low)


Hier gibt es weitere Informationen zum Förderprogramm zum Um- und Ausbau von Ateliers und zur Förderung der Ateliermiete gibt es hier weitere Informationen des Ministeriums.