Frühjahrsputz im Gemeindeteil Elisabethhöhe

Werder (Havel), OT Glindow, GT Elisabethhöhe – 12. April 2017 – Am 8. April 2017 fand der diesjährige Frühjahrsputz im Gemeindeteil Elisabethhöhe statt. Initiator des Frühjahrseinsatzes war, wie jedes Jahr, der Förderverein Elisabethhöhe zur Heimatpflege e.V., welcher von einer Anzahl freiwilliger Helfer und der Kirchengemeinde Bliesendorf unterstützt wurde.  Es hatten sich zwei Helfergruppen gebildet. Eine Gruppe war in Abstimmung mit Herrn Pfarrer Dr. Ueckert auf dem Friedhof tätig, beseitigte Laub, Unrat und abgelaufene Grabstellen. Unsachgemäß gelagerte Grabsteine und Einfassungen wurden entsorgt. Ferner wurde die Umzäunung des Friedhofs überprüft und weiterer Reparaturbedarf festgestellt, der in der nächsten Zeit ausgebessert werden muss.

Die andere Gruppe bereinigte die Straßenränder unseres Gemeindeteils durch Begehung. Der gefundene Sperrmüll wurde auf PKW-Hänger verladen und zum Sammelpunkt an den Friedhof gebracht. Der Arbeitseinsatz umfasste vier Stunden, wobei ein beträchtlicher Umfang von ca. drei Kubikmeter Unrat zusammengetragen sowie zusätzlich zwei Container mit Grünabfällen befüllt wurden.

Unsere fleißigen Helfer wurden mittels Technik unterstützt von der Fa. Gieske, dem Recycling-Hof Gertner und Fettback GmbH, Willi Behrend sowie der Stadtverwaltung Werder (Havel). Die üppige Pausenversorgung übernahm die Kirchengemeinde Bliesendorf. Hiermit bedanken wir uns bei allen Unterstützern sehr herzlich und hoffen, dass beim Frühjahrsputz im nächsten Jahr wieder eine so zahlreiche Anzahl an Mitwirkenden tätig wird.

Dieser traditionelle Samstag vor dem Osterwochenende ist seit Jahren ein feststehender Termin für uns im Gemeindeteil und von großer Bedeutung, da durch ein sauberes Stadtbild ein Gemeinwohl geschaffen wird, welches für die Lebensqualität aller Anwohner und Gäste spricht. (Der Vorstand des Fördervereins zur Heimatpflege e. V., Hermann Bobka, Vorsitzender)