Handball: Neuzugang und Heimspiel am Samstag

Stefan Darius - Neuzugang beim HV Grün-Weiß Werder. Foto: Norbert Jäger
Werder (Havel), 23. März 2017 – Der Werderaner HV Grün-Weiß kämpft um den Klassenerhalt. Das nächste Spiel am Samstag gegen DHK Flensborg wird ab 19 Uhr in der Sporthalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums stattfinden. Zuvor spielt die weibliche D- Jugend (vormittags), die Damen (14 Uhr) und die Zweite Mannschaft (16 Uhr).

Gegen den Tabellenersten Altenholz konnten die Handballer aus der Blütenstadt am vergangenen Wochenende mit dem Ergebnis 18:37 den Negativtrend nicht stoppen. Gelingt es am Samstag? Gegen die Gäste aus dem hohen Norden konnte man in der Hinspielrunde noch ein Unentschieden erspielen. Allerdings gelang Flensborg nach acht sieglosen Spielen im letzten Spiel mit einem 31:28 gegen Varel/Altjührden der Befreiungsschlag, sie sind also sicher hochmotiviert.

Neuzugang: Stefan Darius

Unterdessen informierte Grün-Weiß zu einem Neuzugang für die Erste Männermannschaft. Stefan Darius hat beim HV Grün-Weiß Werder einen 2-Jahres-Vertrag unterschrieben. Der junge Kreisspieler, der durch seinen Vater zum Handball kam, begann seine Karriere einst beim BSV 93 Magdeburg und ist diesem Sport bis heute beim SC Magdeburg als A-Jugendspieler treu geblieben.
In einem Interview wurde er von Maria Ulrich gefragt, warum er seinen Weg nun mit und bei Grün-Weiß weitergehen will.

Stefan, erzähl doch mal: Warum Handball? 
Mein Vater hat früher selbst gespielt und mich immer mitgenommen. Den Sport fand ich dann irgendwann einfach geil. Der BSV 93 Magdeburg war mein erster Verein, bei dem ich auch 7 Jahre lang blieb. Danach kam ich zum SC Magdeburg, bei dem ich sogar die Chance bekam, für 2 Männermannschaften aufzulaufen. Im ersten Jahr habe ich beim BSV gespielt und dieses Jahr gehe ich für den HV Rot-Weiß Straßfurt auf Torejagd.

Was zeichnet dich im Handballerischen aus? Welchen Zugewinn haben wir mit dir?
Zu meinen Stärken zählen meine sehr gute Deckungsarbeit und meine absolute Kampfbereitschaft.

Und was verschlägt dich nach Werder?
Ich möchte in Potsdam auf Lehramt studieren. Da kam das Angebot von Werder natürlich gerade richtig, um mit dem Handball weiter auf Kurs zu bleiben. Ich war erst ein paar Mal beim Training der Ersten Männermannschaft, aber ich habe bisher den Eindruck einer jungen Truppe mit viel Humor gewonnen.

Die Frage aller Fragen: Wie sieht’s mit dem Klassenerhalt aus? Können wir es schaffen?
Für das Team ist der Klassenerhalt schwer, klar. Ich hoffe ganz stark, dass sie es dennoch schaffen. Für den Fall des Abstiegs möchte ich selbstverständlich wieder aufsteigen. Zwei Jahre sind eine lange Zeit, in der viel passieren kann. Bei Grün-Weiß möchte ich mich auch unbedingt als Spieler verbessern und gut mit dem Team funktionieren.

Da du ja schon ein wenig Bundesliga-Luft in der A-Jugend schnuppern konntest, kannst du sicher ein paar Tipps für die Männermannschaft abgeben, damit es mit dem Siegen endlich besser klappt.
Das kann ich noch nicht richtig einschätzen. Sobald ich mir in der nächsten Saison etwas Spielpraxis und mit dem Team zusammen gearbeitet habe, werde ich das sicher auch besser beurteilen können. Wichtig ist jetzt ganz besonders, dass diese Mannschaft zusammen steht und bis zur letzten Minute kämpft – ganz egal, ob wir die Klasse halten können oder absteigen. Das macht keinen Unterschied!


Das Spiel am Samstag wird live übertragen: http://sportdeutschland.tv/handball/3-liga-nord-hv-gruen-weiss-werder-vs-dhk-flensborg