Handel(n) für lebendige Innenstädte

Ihr habt eine Idee, ein Konzept für eine Kampagne, eine Veranstaltung oder ein Projekt, das der Profilierung Eures Standortes hilft? Dann jetzt bewerben.

Potsdam, 24. Dezember 2018 – Zum sechsten Mal schreibt die Industrie- und Handelskammer Potsdam den Wettbewerb „City-Offensive Westbrandenburg“ aus. Alle Mitglieder von Standortgemeinschaften und Gewerbevereinen zwischen Prignitz und Fläming sind ab 1. Januar 2018 aufgefordert, ein innovatives Konzept zur Profilierung ihres Standortes einzureichen, beispielsweise:

  • Werbekampagnen,
  • Veranstaltungen,
  • Kooperationen lokaler Akteure,
  • kleinere städtebauliche Investitionen oder
  • Projekte zur Digitalisierung von Handel oder Standort.

Bereits seit dem Jahr 2013 werden durch die IHK Potsdam gemeinsam mit Partnern lokale Initiativen zur Innenstadtbelebung ausgezeichnet. Seitdem wurden Preisgelder von insgesamt 83.500 Euro an 37 Bewerberteams vergeben.

Für das Jahr 2018 halten die IHK Potsdam und ihre Partner (Edeka, der Handelsverband Berlin-Brandenburg sowie die VR-Banken Brandenburger Bank, Berliner Volksbank, VR-Bank Fläming und VR-Bank Prignitz) insgesamt 21.000 Euro bereit.

Der Wettbewerbsbeitrag muss bis zum 15. Februar 2018 bei der IHK Potsdam eingegangen sein. Weitere Informationen zum Wettbewerb und die Bewerbungsformulare gibt es unter www.ihk-potsdam.de/city-offensive. (red/wsw)