Heute Handball-Heimspieltag!

Werder (Havel), 3. Februar 2018 – Den 6. Heimspielsieg in Folge will die 1. Frauenmannschaft des HV Grün-Weiß Werder an diesem Wochenende nun auch gegen den TSV Rudow eingefahren. Beginn in der Sporthalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums ist 16 Uhr. Anschließend kämpfen die Männer der 1. Mannschaft gegen Bad Doberan.

In der Hinrunde hatte man gegen die Berliner, die sich erst im letzten Spiel der vorangegangenen Saison den Klassenerhalt sichern konnten und durch viel Kampfgeist überzeugen, eher schlechte Karten und das bis dato wohl schlechteste Spiel (24:19) abgeliefert. Rudow selbst tut sich zuweilen schwer, auswärts zu punkten – bis zum jetzigen Zeitpunkt warten sie auswärts sogar weiterhin auf den 1. Erfolg.

Insgesamt gehören sie mit sehr jungen Akteurinnen, kompakten Abwehr-und schnellen Außenspielerinnen zum unteren Tabellendrittel (derzeit 9. Platz) und werden ihre Leistungen am Wochenende gegen den Tabellenvierten, die Grüne Gang der Ersten Frauenmannschaft, erneut auf die Probe stellen müssen. Gleiches galt bei ihrem letzten Heimspiel auch gegen die starken Hansestädterinnen aus Rostock, die man zwar nicht bezwingen konnte, der 20:22-Endstand lässt aber darauf schließen, dass diese Partie für den Rostocker Handball Club keinem Spaziergang gleichkam. Trainer Steffen Scherping ist ob dieser starken Leistung der Rudower jedenfalls gewarnt: „Damals hatten wir zu Recht verloren. Wir dürfen morgen also keineswegs zu leichtfertig an die Sache herangehen. Gegen Rostock haben sie letztes Wochenende zeigen können, wie unangenehm sie spielen können!“

Die Erste Frauenmannschaft tritt am heutigen Samstag mit beinah vollzähliger Kapelle gegen die Berliner an und freut sich auf eine bombastische Stimmung in der Haeckel-Hölle! (M. Ulrich, Zuarbeit J. Nehls, S. Scherping)