Infoveranstaltung zu neuem Ausbildungsberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau

Potsdam, 23. Januar 2018 – Wirtschaft ist digital – und Onlinemarktplätze für das Geschäft von Kaufleuten, Touristikern und Herstellern unverzichtbar. Aus gängigen Berufsfeldern konnten die gewachsenen Anforderungen kaum oder immer nur in Teilen erfüllt werden. Deshalb haben Fachverbände, Unternehmensvertreter und IHKs die Palette der Berufsbilder erweitert: Ab diesem Jahr werden erstmals Kauffrauen und -männer im E-Commerce ausgebildet.

Die duale Ausbildung ist eine praxisnahe Alternative zum Studium, dauert drei Jahre und findet abwechselnd in Betrieb und Berufsschule statt. Angehende Kaufleute im E-Commerce lernen dabei,  Vertriebskanäle einzusetzen und Kundenverhalten zu analysieren (Online-Marketing). Sie kennen sich im Datenschutz, Wettbewerbs- und Urheberrecht aus, wissen Bezahlsysteme einzurichten und können Produktdaten kundenfreundlich aufbereiten.

Mit dem neuen Berufsbild der E-Commerce-Kauffrauen und -männer haben Betriebe der unterschiedlichsten Branchen zudem erstmalig die Chance, eine duale Ausbildung in ihrem Unternehmen anzubieten und sich damit einen besseren Zugang zu Fachkräften von morgen zu sichern. Ab 1.8.2018 können solche Betriebe bei der zuständigen IHK entsprechende Ausbildungsverträge eintragen lassen. (Ab 1.8. kann die Ausbildung frühestens beginnen, Verträge können schon vorher eingereicht werden.)

Für interessierte Unternehmen findet deshalb am 13. Februar 2018 um 14 Uhr eine Informationsveranstaltung in der IHK Potsdam, Breite Straße 2 a – c in Potsdam statt. Um Anmeldung wird gebeten. (red/wsw)

Kontakt: IHK Potsdam, Susanne Stadie, Tel.: 0331 2786-408, E-Mail: susanne.stadie@ihk-potsdam.de

Anzeige - für mehr Informationen klicken