JOBinale 2018 restlos ausgebucht

Die JOBinale öffnet als größte Ausbildungs- und Jobmesse für Potsdam, Potsdam-Mittelmark und Brandenburg an der Havel am 21. März 2018 von 11 bis 18 Uhr ihre Türen. In der Waschhaus Arena und in der Schinkelhalle Potsdam freuen sich 77 Unternehmen aus der Region auf alle Ausbildungs- und Jobsuchenden – ganz unabhängig vom Alter.

Potsdam, 7. März 2018 – Die JOBinale öffnet als größte Ausbildungs- und Jobmesse für Potsdam, Potsdam-Mittelmark und Brandenburg an der Havel am 21. März 2018 von 11 bis 18 Uhr ihre Türen. In der Waschhaus Arena und in der Schinkelhalle Potsdam freuen sich 77 Unternehmen aus der Region auf alle Ausbildungs- und Jobsuchenden – ganz unabhängig vom Alter.

Bereits zum 14. Mal laden die Jobcenter des Landkreises Potsdam-Mittelmark, der Landeshauptstadt Potsdam und der Stadt Brandenburg an der Havel gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Potsdam zu dieser Messe ein. Der stellvertretende Landrat des Landkreises Potsdam Mittelmark Christian Stein wird gemeinsam mit der Chefin der Arbeitsagentur Potsdam, Dr. Ramona Schröder sowie Bernd Schade, Leiter des Jobcenters MAIA in Potsdam Mittelmark, die Messe eröffnen.

Die Besucher erwartet in den zwei Messehallen ein buntes und vermittlungsorientiertes Programm rund um die Job- und Ausbildungssuche. „Mit dem detaillierten Messeplan orientiert sich jeder Gast ganz einfach. So wird schnell klar, welches Unternehmen in welchen Berufen Arbeits- und Ausbildungsplätze anbietet“, erläutert Bernd Schade. Insgesamt seien mehrere hundert Stellen im Angebot.

Messeaktion AZUBI meets CHEF

Die Sonderaktion AZUBI meets CHEF ermöglicht Ausbildungsinteressenten – gern in Begleitung der Eltern – ausführliche Gespräche mit den Unternehmen fernab des üblichen Messetrubels. Zwischen 16 und 18 Uhr können sich Interessenten ganz gezielt direkt mit einem Unternehmen verabreden. Diese Termine können im Vorfeld gebucht werden und sind dann persönlich reserviert.

29 namhafte Arbeitgeber nehmen an der Aktion teil: Getränke- und Papierhersteller sind genauso vertreten wie Hotels, Restaurants, Energieversorger, Automobilhersteller, Online-Händler, Immobilienfirmen oder Unternehmen der Gesundheitsbranche. Die Liste aller teilnehmenden Firmen findet man auf www.jobinale.de. Ein Termin kann online bis zum 16. März gebucht werden.

Die Leiterin der Arbeitsagentur Potsdam Dr. Ramona Schröder wirbt für diese Messesonderaktion: „Aussteller haben hier die Möglichkeit, junge Menschen auf unkonventionelle Art für sich als Ausbildungsbetrieb zu begeistern. Junge Leute können zudem in kürzester Zeit mehrere Unternehmen kennenlernen und ausloten, bei welchem Chef sie tatsächlich gern Azubi sein möchten.“

77 Unternehmen bilden die Vielfalt des regionalen Arbeitsmarktes ab

„Das Spektrum an Jobs in der Region ist bunt wie ein Frühlingsstrauß“, freut sich Thomas Brincker, Geschäftsführer des Jobcenters der Landeshauptstadt Potsdam. So werden beispielsweise Produktionshelfer, Verkäufer, Verwaltungsmitarbeiter, Physiotherapeuten, Installateure, Logistiker, Journalisten, Landwirte, Servicemitarbeiter, CRM-Consultants, Maler oder Sozialpädagogen gesucht.

Auch der Ausbildungsmarkt zeigt sich in einer gefächerten Vielfalt. So werden nahezu alle Berufsbereiche mit konkreten Angeboten für den Start im Herbst 2018 repräsentiert. Angeboten werden beispielsweise Lehrstellen für zukünftige Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen, Konditore, Werkstoffprüfer, Fachinformatiker, Straßenbaufacharbeiter, Mediengestalter, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Floristen, Flachglasmechaniker, Fahrzeuglackierer der Kaufleute eCommerce. Spannend für Abiturienten: insgesamt zwölf Aussteller bieten duale Studienplätze an. „Mit der JOBinale zeigen wir eindrucksvoll, wie viele interessante und zukunftsorientierte Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten es hier bei uns in der Region gibt“, verdeutlicht Michael Glaser, Geschäftsführer des Jobcenters in Brandenburg an der Havel. Zugleich warten auf die Besucher viele Messeattraktionen –  zum Beispiel kostenlose Bewerbungsfotoaktionen, ergänzend zu den Beratungsständen eine große Job- und Ausbildungsstellenbörse oder der kostenlose Bewerbungsmappen-Check.  Das komplette Ausstellerverzeichnis ist auf www.jobinale.de abrufbar. Der Eintritt ist kostenfrei. (red/wsw)