Keine Sonderzüge zum Blütenfest

Viele Menschen wollen ab morgen zum 139. Blütenfest nach Werder (Havel).

Werder (Havel), 27. April 2018 – Wie die Deutsche Bahn mitteilte, gibt es umfangreiche Änderungen zum Sonder- und Ausflugsfahrplan. Betroffen ist im besonderen Maße das morgen beginnende 139. Baumblütenfest in Werder (Havel).

Die Deutsche Bahn äußerte sich wie folgt in einer Pressemitteilung: „Durch die lang anhaltende und ungewöhnlich intensive Grippewelle gab es in den letzten Monaten Personalengpässe. Auch jetzt im April sind noch Auswirkungen davon zu spüren. Dadurch können die Sonder- und Ausflugszüge am kommenden Wochenende nicht in vollem Umfang gefahren werden. Während des Baumblütenfestes in Werder (Havel) treten Sonderfahrpläne für die Linien RE1 (zusätzliche Züge zwischen Berlin und Werder (Havel) am 1., 5. und 6. Mai 2018) und RB22 (veränderter Laufweg am 28. und 29. April sowie 1., 5. und 6. Mai 2018) in Kraft“.

Der aktualisierte Fahrplan ist unter bahn.de/brandenburg veröffentlicht. Die betroffenen Züge sind in den Online-Auskünften unter www.bahn.de, www.vbb.de und in den Apps DB Streckenagent, DB Navigator und VBB-App „Bus und Bahn“ ersichtlich.

Die geänderten Fahrpläne finden Sie hier:

Sonderfahrplan RE1 gültig am 1., 5. und 6. Mai 2018 (Stand: 26. April) (PDF, 1.70MB)Sonderfahrplan RB22 gültig 28. und 29. April sowie 1., 5. und 6. Mai 2018 (PDF, 1.65MB)

Zum angekündigten Ausfall von Sonderzügen der Deutschen Bahn zum 139. Baumblütenfest in Werder (Havel) erklärt Bürgermeisterin Manuela Saß: „Wie viele andere haben wir zunächst auf dem Twitterkanal des VBB vom ersatzlosen Wegfall der Zusatzzüge erfahren. Nach der langen gemeinsamen Vorbereitung sind wir überrascht von dieser Nachricht und davon, wie sie gegenüber dem Veranstalter kommuniziert wurde. Die Bahn ist eine sehr wichtige Anreisevariante zum Fest, zumal wir wegen der Sperrkreise von einer Anreise mit dem Auto dringend abraten müssen. Für künftige Feste ist zu wünschen, dass wir wieder zu einer professionellen Form der Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn zurückkehren.“ (wsw)