Kieck-Theater mit Morgenstern-Programm auf der Bismarckhöhe

Werder (Havel), 12. Mai 2018 – Ein Gastspiel des Kieck-Theater Weimar mit dem Programm „Der Unverbeß“ erleben wir am heutigen Samstag im Museumssaal im Aussichts- und Museumsturm der Bismarckhöhe.

Cornelia Thiele und Thomas Kieck präsentieren unter dem Namen Kieck-Theater schon seit 1991 literarische Programme. Zum 100. Todestag von Christian Morgenstern greifen sie seine ihm eigene Phantasie auf. Geheimnisvoll und humorvoll werden die grotesk-unsinnigen und doch tiefsinnig-hintergründigen Gedichte von Christian Morgenstern pantomimisch dargestellt, gespielt und gesungen.

Cornelia Thiele schlüpft flink wie das „Wiesel“ in die verschiedenen Figuren; ist Würfel, Magd, Palmström und Schild-Krö-Kröte. Da ist manches phantastisch und geheimnisvoll, liegen Lachen und Weinen eng beieinander. Thomas Kieck unterstützt die Darstellung mit jazzigen Gitarrenklängen, greift aber auch zu Klingel, Pfeife und Xylophonschlegel; lässt das Känguru hüpfen, die Möwe fliegen und trägt damit zur Lebhaftigkeit des Programms bei.

Beginn ist 17, Ende gegen 18.30 Uhr. Veranstalter ist der Freundeskreis Bismarckhöhe in Werder (Havel) e.V.  (wsw)