Landkreis unterzeichnet Kooperationsvereinbarung

Im Rahmen des Projektes ELAN wurde am 22. Mai 2017 in der Kreisverwaltung in Bad Belzig durch den 1. Beigeordneten, Christian Stein, und den Geschäftsführer der IHK Potsdam, Mario Tobias, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Foto: Pressestelle

Bad Belzig, 22. Mai 2017 – Im Rahmen des Projektes ELAN wurde am 22. Mai 2017 in der Kreisverwaltung in Bad Belzig durch den 1. Beigeordneten, Christian Stein, und den Geschäftsführer der IHK Potsdam, Mario Tobias, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark beteiligt sich seit dem 1.11.2015 mit dem Projekt ELAN an dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten dreijährigen Förderprogramm „Bildung integriert“. Dieses Programm hat die Stärkung kommunaler Steuerungsansätze zum Thema Bildung im Blick.

Kernpunkt des dreijährigen Projektes ist das lebenslange Lernen, so der 1. Beigeordnete des Landkreises Christian Stein.

Mit dem Aufbau eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements inklusive einer Bildungsberichterstattung stellt sich der Landkreis Potsdam-Mittelmark dieser neuen Steuerungsaufgabe und zielt auf die Etablierung eines ganzheitlichen Bildungswesens in der Kommune. Dabei soll analysiert werden, wer ist mit welchen Angeboten unterwegs und wo und wie man die Vielzahl der Angebote bündeln kann.
Damit sollen nicht nur die Qualität der Bildungsangebote vor Ort gestärkt und die Zielgruppen besser erreicht werden, sondern insbesondere die übergreifende Zusammenarbeit von Akteuren aus Schule, Kinder- und Jugendhilfe, Sozialhilfe, Gesundheit und Wirtschaft erleichtert werden.

Projekte wie
*Komm auf Tour
*Job-Navi
*Arbeitskreis Schule Wirtschaft oder
*Treffpunkt Wirtschaft

können bereits auf erste Erfolge verweisen und zeigen wie Vernetzung praktisch funktioniert.

Der Geschäftsführer der IHK Potsdam Mario Tobias betonte, dass solche Kooperationen unter dem Gesichtspunkt des massiven Fachkräftemangels enorm wichtig sind.  Bereits im Kita-Alter könne man den Nachwuchs beispielsweise für Technik und Naturwissenschaften interessieren und mit anderen Projekten in der Schule oder bei der Berufswahl fortsetzen. Nicht nur qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fehlen den kleineren Betrieben und Firmen inzwischen, sondern auch die Frage des Generationswechsels sei in vielen Firmen eine existenzielle Herausforderung.

Potsdam-Mittelmark hat bereits mit der Transferagentur Nord-Ost, dem Staatlichen Schulamt Brandenburg an der Havel, der Handwerkskammer Potsdam, dem Kreisbauernverband sowie der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH Kooperationen abgeschlossen.

Gegenstand der Zusammenarbeit sind Unterstützungsleistungen wie beispielsweise die gemeinsame Weiterentwicklung bildungsbezogener Leitziele, die Etablierung nachhaltiger Netzwerkstrukturen, die Mitarbeit im Rahmen von Projekten sowie die Beteiligung an der für 2018 geplanten ersten Bildungskonferenz.

Auch zukünftig werden weitere Kooperationen mit anderen Partnern folgen, um die Bildungslandschaft im Landkreis Potsdam-Mittelmark gemeinsam aktiv zu gestalten und zu steuern.