Mein Werder (48): Adi Magler

Kurz & knackig:

Name:     Adi Magler
Alter:      
31
Wohnort / Ortsteil:
Werder
Seit wann sind Sie in Werder zuhause?
Ich lebe seit September 2013 in Werder
Haben Sie Kinder oder m
öchten Sie gerne welche haben? Ich werde bald stolzer Vater und das gleich im Doppelpack!

Über unsere Blütenstadt Werder (Havel)

Wie würden Sie Werder einem Fremden beschreiben?
Werder ist eine schöne kleine Stadt, die zum Erholen und Abschalten einlädt

Haben Sie einen Lieblingsort in Werder? Wo und warum?
Bismarckhöhe wegen der schönen Aussicht!

Rummel oder Muckergarten? Wo ist Ihr Lieblingsort auf der Baumblüte?
Am liebsten in den kleinen Gärten etwas ab vom großen Rummel.

Was arbeiten/machen Sie so den lieben langen Tag?
Ich arbeite als Logistic Specialist in Vollzeit, mache sehr viel Musik, komponieren eigene Songs, übe viel alleine und mit meinen Bands, designe Musikinstrumente und plane gerae meinen Start in die Selbstständigkeit.

Was würden Sie lieber machen?
Mein Traum ist es als professioneller Musiker, Musikproduzent und Instrumentenbauer in Vollzeit zu arbeiten.

Sie – ganz speziell

Sie sind Musiker, Komponist, Lehrer? Sie sind doch noch so jung? Wie kam es dazu?
Mein Vater hat selbst Gitarre gespielt und sehr oft Melodien gepfiffen. Dadurch habe ich sehr viel Musik mitbekommen und habe auch sehr früh angefangen mir selbst Keyboard, Gitarre und Bass beizubringen. Über die Jahre habe ich im Selbststudium viele Fehler gemacht und habe auch einige Musiker kennengelernt, die das Gleiche erlebt haben. Ohne diese Fehler wäre ich jetzt schon viel weiter. Genau diese Erfahrungen möchte ich unbedingt teilen und angehende Musiker auf die richtigen Wege leiten, damit ihnen nicht das Gleiche geschieht.

Welches Instrument spielen Sie am liebsten und warum?
Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, denn ich spiele für mein Leben gerne alle Instrumente. Wenn ich eines davon hervorheben würde, dann wäre das der Chapman Stick, weil dieser Bass und Gitarre in sich vereint.

Und welches Instrument unterrichten Sie am liebsten und warum?
Es gibt tatsächlich kein Instrument, was ich lieber unterrichte. Allerdings gehe ich im Bereich Songwriting und Mixing am meisten auf.

Ab welchem Alter kann man zu Ihnen zum Unterricht kommen?
Meine Kurse richten sich an Schüler ab 12 Jahren. Nach oben gibt es keine Grenze. Informationen zu meinen Angeboten findet man unter www.gitarrenfabrik-werder.de.

Sie unterrichten auch die Grundlagen der Tontechnik – warum?
Ich habe selbst Tontechnik studiert und dabei gemerkt, dass in der Art und Weise der Vermittlung sehr viele Verbesserungen notwendig sind. Ähnlich wie im klassischen Musikunterricht steht die Theorie klar im Vordergrund. Der wesentlich wichtigere praktische Teil ist sehr klein oder bleibt komplett aus, sodass du mit einem Abschluss da stehst und dich fragst: Wie mache ich das jetzt überhaupt? Deswegen habe ich ein Konzept entwickelt, wo gerade das „Wie“ an erster Stelle steht. In naher Zukunft werden auch noch andere Module hinzukommen, um weitere kreative Richtungen abzudecken, wie zum Beispiel Bandcoaching und 3D-Animation.

Schreiben Sie auch selbst Songs? Wo kann man die hören?

Ja 😃. Die meisten Songs befinden sich zum Einen auf meiner Youtube-Seite (einfach nach „Adi Magler“ suchen 😉) und auf dem ersten Album meiner Band December Night (www.decembernight.band). Darüber hinaus steuere ich sehr viele Songideen in meinen anderen Bands „My Inner Circle“ und „Scheinton“ bei.

Es gibt die wahrscheinlich einmalige Chance alle Songs an einem einzigen Abend erleben zu können: Ich spiele mit allen meinen Bands im Scala Kulturpalast in Werder bei der Veranstaltung „Night Of Sounds“ am Sa. 10.12.2016.

Atmospheric Pop/Rock/Metal sind für das Konzert am 10. Dezember mit ihrer Band December Night im Scala in Werder angekündigt. Was dürfen wir uns darunter vorstellen?

Bei December Night steht der Chapman Stick, ein seltenes Saiteninstrument mit einem klaren und unverwechselbaren Klang, klar im Vordergund und sorgt mit viel Hall für einzigartige atmosphärische Klänge. Begleitet wird dieser von einem tiefen und weichen Gesang, von rockigen verzerrten Gitarren und einem Schlagzeug mit Einflüssen aus dem Metal-Bereich.

Auf ihrer Website gibt es unter anderem die Rubrik „Instrumentenbau“. Was für Instrumente bauen Sie?

Ich entwerfe neuartige Saiteninstrumente, die aus Kohlenfaser gebaut werden. Diese befinden sich gerade im Designstadium und werden nacheinander im Jahresrhythmus erscheinen. Das erste Instrument wird eine neuartige Gitarre sein, dessen Prototyp ich Anfang 2017 bauen werde und eine Markteinführung Richtung Weihnachten 2017 anstrebe. Die ersten Bilder wird es auf unserer Website gitarrenfabrik-werder.de und natürlich bei wirsindwerder.de geben 😉

Wenn Sie mal einfach nur Musik hören – was hören Sie dann? Haben Sie eine Lieblingsband?
Aktuell höre ich sehr viel Musik aus dem Metalcore-Bereich. Meine Lieblingsband und größtes musikalisches Vorbild ist die finnische Band Nightwish.

Hören Sie diese Musik dann als ‚normaler‘ Mensch oder ist immer das kritische Musikerohr dabei?
Wenn ich einen Song zum ersten Mal höre, ist das kritische Musikerohr dran. Danach bin ich quasi „normal“, wobei du das als studierte Musiker nie mehr wirklich bist 😅

Was wir sonst noch wissen wollen . . .

Welche berühmte Person würden Sie gern einmal treffen?
Wenn er noch leben würde, wäre es Steve Jobs.

Welche Fragen würden Sie ihm stellen?
Was war dein erster Gedanke, als du den ersten iPhone-Prototypen in den Händen gehalten hast?

Haben Sie Vorbilder? Welche und warum?
Die meisten davon sind Musiker und gute Freunde. Sie haben schon Ziele erreicht, die ich noch verfolge oder haben eine Eigenschaft, die ich sehr schätze, aber selbst noch nicht besitze aber an ihr arbeite.

Haben Sie einen Lieblingsfilm oder -serie? Warum?
Herr der Ringe, Star Wars, Oben,…diese Filme fesseln mich nachwievor, obwohl ich diese schon sehr häufig gesehen habe.

Haben Sie noch ein verborgenes Talent?
Sieht nicht so aus 😅