Mit Digitalisierungsmaßnahmen zum Erfolg

Potsdam, 6. Februar 2018 – Start-ups, kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit bis zu 500 Mitarbeitern aus dem Land Brandenburg können am bundesweiten Wettbewerb „WE DO DIGITAL“ teilnehmen. Das teilte die IHK Potsdam heute mit. Mit der Initiative der Industrie- und Handelskammern erhalten Unternehmen demnach die Möglichkeit, einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren, wie in ihrem Betrieb Digitalisierungsmaßnahmen zu höherer Qualität, größerem Erfolg oder auch zu mehr Zufriedenheit und Komfort für die Mitarbeiter geführt haben.

Die Gewinner werden am 12. Juni 2018 auf der CEBIT in Hannover ausgezeichnet.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hatte im vergangenen Jahr die Initiative ins Leben gerufen, um anhand der Best-Practice-Beispiele gerade kleine und mittlere Unternehmen zu animieren, auch die eigenen Geschäftsprozesse zu digitalisieren. Gute Lösungsansätze etwa bei den Themen IT-Sicherheit, Qualifizierung der Mitarbeiter oder Finanzierung sollen dabei Mut machen. Die Bewerbung ist einer der folgenden Branchen zuzuordnen: Digital Commerce (Tourismus + Handel), Mobilität + Energie (Verkehr, Logistik, Bau, Energie- und Wasserversorgung), Industrie 4.0 (Fertigung – Fahrzeugbau, Maschinenbau usw.), Fintech (Finanz- und Versicherungsdienstleister), E-Health (Gesundheitswesen), Sonstige. Insgesamt 262 Unternehmen aus ganz Deutschland hatten im Jahr 2017 teilgenommen, heißt es in der Pressemitteilung. (red/wsw)


Auf der Seite www.wedodigital.de können Unternehmen ihre digitale Erfolgsgeschichte bis zum 14. Mai 2018 einreichen.