Mobilität in Potsdam – Umfrage jetzt online

Potsdam/Werder (Havel), 12. Februar 2018 – Lange Staus in beide Richtungen, selbst die Busse kommen nicht voran. Die Einengung der Zeppelinstraße ist das wohl umstrittenste Verkehrsprojekt der Landeshauptstadt. Die Diskussion darüber ist emotional gefärbt, denn die Auswirkungen sind weitreichend. Der Verkehr wird in weiten Teilen in die Nebenstraßen verlagert wird – frühere „Schleichwege“ werden jetzt von so vielen Verkehrsteilnehmer genutzt, dass sich die Probleme schlicht verlagern, aber nicht gelöst scheinen.

Potsdam hat eine weitere Online-Umfrage in Auftrag gegeben, die seit heute frei geschaltet ist. Zur Teilnahme eingeladen sind ausdrücklich auch die Pendler.

„Leben Sie in Potsdam oder Umgebung? Dann nutzen Sie vielleicht auch die Zeppelinstraße. Die Straße wurde im Sommer 2017 testweise verengt. Was halten Sie von dieser Verkehrsmaßnahme in der Zeppelinstraße? Um zu verstehen, wie Sie die Veränderung der Verkehrswege wahrnehmen, führt das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS), unterstützt durch die Potsdamer Aktion „Besser mobil. Besser leben“, diese Umfrage durch“, heißt es auf der Startseite der Online-Umfrage.(wsw)