Oldies but goldies: Bernd Förmer wird Deutscher Meister mit seiner WSG-Mannschaft

Der Glindower Bernd Förmer (Nr. 16, links) wurde am Pfingstwochenende bei den Deutschen Volleyball-Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren in Minden mit seiner WSG Deutscher Meister Ü 64! Foto: privat

Minden/Potsdam/Werder (Havel), 5. Juni 2017 – Am Pfingstwochenende wurden in Minden und Umgebung die Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren im Volleyball ausgetragen. In der Halle in Porta Westfalica konnten die Männer der WSG Potsdam-Waldstadt Ü 64 am Ende über die TG Römerstadt triumphieren. Den dritten Rang belegte der Chemnitzer PSV.

Wir gratulieren dem Glindower Bernd Förmer, der Ausnahme-Volleyballer und ehemalige Sportlehrer ist mit seiner Mannschaft bereits mehrfacher Deutscher Meister. Auch im Sand holte er schon viele Titel. Förmer war seinerzeit Bezirksligaspieler, ist ein außergewöhnlich talentierter Angriffsspieler und hat in Werder in den 80er und 90er Jahren mit der Gründung der Volleyballmixedmannschaft „Die Bretterknaller“ den Volleyball in der Blütenstadt entscheidend vorangebracht.

Bemerkenswerte Pokale: das Mindener Original, der „Buttjer“. Foto: 1. VC Minden

Der Deutsche Volleyball Verband (DVV) hatte dem 1. VC Minden zum dritten Mal die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften übertragen. In insgesamt zehn Altersklassen wurde in zehn Sporthallen in Minden und der Umgebung um Titel bei Männern und Frauen gekämpft.
Rund 2000 Aktive waren dabei und kämpften um die Pokale – einer Nachbildung des „Buttjer“, dem „Original“ der Stadt Minden. (low)