Parkplatz am Ortseingang Geltow

Bis zu einhundert Parkplätze sollen hier entstehen. Foto: wsw

Schwielowsee, 8. März 2018 – In diesem Jahr erwartet die Benutzer der B1 ein weiteres Bauprojekt. In Geltow soll aus Werder kommend hinter der Baumgartenbrücke rechts der Ausbau eines großen P+R-Platzes durchgeführt werden.

Wie die Bürgermeister von Schwielowsee, Kerstin Hoppe, jüngst bei einem Pressegespräch sagte, ist dieser Parkplatz seit Jahren gewünscht. „Die Pläne sind fertig und in der Prüfung. Im Ortsbeirat und in den Fachausschüssen wurde das Projekt bereits vorgestellt. „Wir sind abhängig von der Förderung“, so Hoppe. Deshalb gebe es auch noch keinen Zeitplan. Rund 75 Prozent der Kosten könnten über den Stadt-Umland-Wettbewerb des Landes finanziert werden. Nach der Abstimmung mit den Behörden und wenn der Bauantrag genehmigt sei, könne man loslegen. „Das soll aber auf jeden Fall noch in diesem Jahr sein“, so die Bürgermeisterin.

Die Planungen umfassen nicht die gesamte Fläche, es handele sich ja um ein Landschaftsschutzgebiet. „Unser Ziel ist es, so viel Grün wie möglich zu erhalten“. In der Mitte solle die ‚grüne Insel‘ bleiben. „Wir wollen das Eingangstor von Geltow eben auch ansprechend gestalten und nicht nur mit Autos zustellen. So sei auch geplant, Lkw hier das Parken nicht zu erlauben. Bis zu 100 Stellplätze sind geplant – hauptsächlich für Pendler, die dann in Geltow in den Bus umsteigen wollen. Die Landeshauptstadt Potsdam hat seit Jahren eine bislang über Ankündigungen nicht hinausgehende durchgehende Busspur nach Potsdam geplant, ohne die der P+R in Geltow womöglich weniger förderfähig.  (wsw)