Pirates Cheerleader in Bestform

Werders Bürgermeisterin Manuela Saß und die Black Pirates von den Cheerleadern. Foto: wsw

Werder (Havel), 19. März 2018 – In Vorbereitung auf die Regionalmeisterschaft Nordost am kommenden Wochenende in Berlin zeigte sich die Abteilung Cheerleader des HV Grün Weiß Werder gestern in der voll besetzten Sporthalle am Haeckel-Gymnasium dem Publikum in Bestform. Tanz, Stunts und Akrobatik – eine mitreißende Show, die in dieser Form bereits zum 7. Mal durchgeführt wurde.

Bei dieser öffentlichen Generalprobe der Pirates Cheerleader in Vorbereitung auf die Meisterschaft wurden auch die Werderaner „Black Pirates“ mit stürmischem Beifall begrüßt. Die Truppe ließ sich vom bestens gelaunten Publikum für den großen Erfolg – einen sensationellen zweiten Platz bei den UCA International Allstar Cheerleading Championship in Orlando – feiern und zeigte dem Publikum Pokal und Medaillen und auch noch einmal den Auftritt, mit dem sie im Mutterland des Cheerleadings so erfolgreich waren.

Zu Gast gestern war auch das befreundete Cheerleaderteam aus Schönwalde. Die „Vipers“ zeigten mit verschiedenen Gruppen, dass auch sie fit sind für den sportlichen Vergleich am kommenden Wochenende. Ebenfalls gefeiert wurden die Aufführungen der Kirschblüten und der Früchtchen vom Glindower Carnevals Club und der Tanzschule Fairtanzt aus Geltow.
An den Regionalmeisterschaften im Velodrom am 24. März 2018 nehmen aus Werder (Havel) die Cheeky Pirates, die Mini Pirates und die Pirates teil. Mit über 30 anderen Vereinen aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern kämpfen sie dort um die begehrten Titel und Trophäen.

Bürgermeisterin Manuela Saß war während der gesamten „Pirates-Preview“ Gast in der Halle und nutzte die Gelegenheit, den „Black Pirates“ persönlich ihre Glückwünsche auszusprechen, eine Magnumflasche Sekt zu überreichen und sich dafür zu bedanken, dass die Cheerleader den Namen der Blütenstadt so erfolgreich in die Welt getragen haben. Bereits vor der Reise übergab Manuela Saß einen 500-Euro-Scheck der Stadt als Reisekassenunterstützung. Gestern sorgte auch der Vorsitzende des Stadtsportbundes, Klaus-Dieter Bartsch für große Freude bei den Black Pirates – er überreichte einen 500-Euro-Scheck für den Erfolg in Orlando. (wsw)

Werders Stadtsportbund-Chef Klaus-Dieter Bartsch mit den Black Pirates. Foto: Verein