Richtfest für „Riva Werder Maritim“

Bürgermeisterin Manuela Saß mit den Antan-Recona-Geschäftsführern Ralf Nestler (links) und Jürgen Scheu. Foto: hkx

Werder (Havel), 19. Januar 2017 – Werders Bürgermeisterin Manuela Saß hat am  Donnerstag der Antan Recona für ihr Engagement in Werders Havelauen gedankt. Anlass war das Richtfest für „Riva Werder Maritim“ an der Promenade des Stichhafens. Nach dem Fachmarktzentrum, den Havelterrassen und dem Zernseehof ist es das vierte Bauprojekt der Antan Recona im neuen Werderaner Stadtquartier.

Links und rechts vom Stadtplatz: „Riva Werder Havelterassen“ und „Riva Werder Maritim“. Foto: hkx

„Was hier entsteht, ist großem unternehmerischem Mut und dem Vertrauen in einen hervorragenden Standort zu verdanken“, so die Bürgermeisterin. Viele Werderaner hätten die Neubauten am Stichhafen bereits liebgewonnen. „Die Antan Recona ist aus Werder nicht mehr wegzudenken“, sagte Saß.

Laut Angaben von Ralf Nestler, Geschäftsführer der Antan Recona, werden in „Riva Werder Maritim“  65 Eigentumswohnungen, sechs Ferienwohnungen und zehn Gewerbeeinheiten entstehen. In einem zweiten Bauabschnitt sei der Bau weiterer 40 Eigentumswohnungen geplant. Außerdem gebe es Pläne, ein zweites kleines Fachmarktzentrum und ein Parkhaus mit 165 Stellplätzen hinter der Tankstelle zu errichten.

Bis Ende diesen Jahres werde Antan Recona mehr als 100 Millionen Euro in Werder investiert haben. „Wir finden als Unternehmen bei der Stadt Werder stets ein offenes Ohr und das Bemühen um schnelle pragmatische Lösungen“, so Ralf Nestler. (red)