Roter Teppich für Marie Schöneburg!

Szenenfoto: Marie Schöneburg in "Wir schaffen das schon".

Werder (Havel), 6. September 2017 – Am Sonntag, dem 10. September rollt das Scala Kino den Roten Teppich aus für MARIE SCHÖNEBURG. Die gebürtige Töplitzerin spielt die Hauptrolle in dem aktuellen Kinofilm „Wir schaffen das schon“ und ist Gast um 16 Uhr bei der Vorführung ihres Films Scala.
„Wir schaffen das schon“ läuft ab dem morgigen Donnerstag, 7. September 2017, zum deutschlandweiten Starttermin, auch im Scala Kulturpalast.

Zum Film: Deutschland, zwei Tage vor der Bundestagswahl. In der beliebten Talkshow „Sechs gegen Neunzig“ bietet der gewiefte Moderator Frederic Neunzig den Kandidaten der Parteien die Möglichkeit, ein letztes Mal ihre Wahlprogramme zu präsentieren. Als Stimme des Volkes sitzt auch Harald Müllbeier, Chef der Zeitarbeitsfirma „Time for Talents“, in der Runde. Während alle in dem hitzigen Talk noch um ihre Positionen kämpfen, stürmt eine Frau in das Studio und nimmt Politiker und Firmenchef als Geiseln. Zeitarbeitskraft Susanne Kleinke, die gerade von Müllbeier gefeuert wurde und ihre Lebensgrundlage verloren hat, sinnt auf Rache. Und sie droht, alle in die Luft zu jagen – wenn nicht ihre Forderungen erfüllt werden: Abschaffung von Hartz IV, bedingungsloses Grundeinkommen für alle und eine angemessene Strafe für ihren Ex-Chef. Schnell eskaliert die Situation …

Marie Schöneburg & der Film

Marie Schöneberg hat unseren Sonntagsfragebogen „Mein Werder“ ausgefüllt. Hier könnt Ihr nochmal nachlesen.

Und hier könnt Ihr Euch den Trailer zum Film „Das schaffen wir schon“ ansehen.