Sommerloch? Beim KCW nur ein ganz kleines …

Werder (Havel), 15. August 2016 – Das Sommerloch ist ja ohnehin eine Erfindung – und auch beim Karnevalsclub unserer Stadt kommt das Vereinsleben in der warmen Jahreszeit nicht völlig zum Erliegen.

Ein großes Sommerfest wurde bereits gefeiert, wer im Urlaub ist, darf den natürlich genießen. Beim Mühlenfest am vergangenen Wochenende war der KCW mit einem Kinderschminkstand vertreten, die Gruppen – ob Tanz oder Gesang – tragen auch in der Ferienzeit zum Gelingen verschiedener privater Feierlichkeiten bei.

Und am 18. September schon findet das Kinderfest auf dem Inselsportplatz statt. Dort wird der KCW ein offenes Training anbieten. Mitmachen kann jeder – und vielleicht entdeckt der ein oder andere dabei sein Herz für den Verein. Nachwuchs wird ja immer gesucht. Gerade die „Apfelblüten“ im Alter zwischen 12 und 16 Jahren könnten für ihre Tanzgruppe Verstärkung gebrauchen.

Apropos Verstärkung. Hobbysänger, Hobbytänzer, Menschen mit einem Hang zur Komik, die sich an einem Sketch oder einer Bütt versuchen wollen, sind beim KCW ebenso willkommen wie die, die sich mit ihrem technischen, dekorativen oder handwerklichen Geschick in die entsprechenden Gruppen einbringen wollen. Auch die Trainer in den verschiedenen Gruppen suchen noch weitere Unterstützung.

Und wer schon immer mal Prinzessin oder Prinz sein wollte – hier beim KCW gibt es dafür eine fröhliche Möglichkeit. 

Auch die verlorene Wette mit der Stadt Werder ist noch in guter Erinnerung. Der KCW hatte behauptet, dass das mit dem Tanzen bei den Angehörigen der Stadtverwaltung nicht weit her ist, aber weit gefehlt. Am Rosenmontag wurde unter der Führung der Bürgermeisterin Manuela Saß auf höchstem Niveau getanzt. Jetzt wartet der Karnevalsclub auf die Einlösung des Wetteinsatzes – es soll zu einem Arbeitseinsatz in der Kita Anne Frank kommen.

Mit dem Infostand am Skymarkt am 8. Oktober und dem traditionellen Kartenvorverkauf mit kleinem Frühschoppen am 9. Oktober beginnt die Werbung für die neue Saison – die 56. übrigens. Am 11.11. wird traditionell nach einem kleinen Umzug das Rathaus gestürmt und der Stadtschlüssel nebst der fast immer klammen Stadtkasse eingefordert. Am 12.11. feiert dann die junge und junggebliebene Generation bei der Mottoparty „Halloween meets Fantasie“. Da kann man jetzt schon über ein passendes Outfit nachdenken.

Am 19.11. wird dann die große Punksitzung mit vielen Überraschungen gefeiert. Ein neues  Bühnenbild soll dabei beitragen, die Tänzer und Akteure viel dichter zu erleben. Der KCW freut sich auf die neue Bewirtung auf der Bimarckhöhe von der „Wohlthat Entertainment“.

Rosenmontag in Werder 2017 wird auf Wunsch der Bürgermeisterin ein gesellschaftlicher Höhepunkt zum Start in das Jubiläumsjahr „700 Jahre Stadt Werder“. Alle Karnevalsvereine im Stadtbereich werden gemeinsam das Beste auf die Bühne bringen und ein kurzweiliges Programm liefern und die Bürgermeisterin lädt im Anschluss zum Tanzen ein.

„Werder Helau“