Spatenstich Riva Werder Maritim

werder havel riva maritim

 

Werder (Havel), Mittwoch, 13 Uhr – Die Sonne scheint und das Gelände in den Havelauen füllt sich langsam mit Gästen. Eine Situation, die wir kennen, denn bereits vor ca. zwei Jahren fand ein ähnlicher Termin statt, als der erste Spatenstich für die Riva Werder gesetzt wurde.

Ralf Eric Nestler (Geschäftsführer) ist heute besonders stolz. Nicht nur auf die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und allen Partnern, die auch bei diesem neuen Bauabschnitt wieder mit im Boot sind, sondern insbesondere auf die tolle Architektur, die wir dank Architekt Sebastian Favier erwarten können. Mit dem neuen Projekt wird ein weiterer Meilenstein für die Stadtentwicklung gelegt. Das gesamte Gebiet rund um den neuen Stadtplatz in den Havelauen gilt schon heute als Flagschiff in Sachen Wohnungsbau für unsere Region. Ohne die Unterstützung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse wäre die Entwicklung wahrscheinlich nicht so schnell vorangeschritten, wie betont wurde. In den letzten vier Jahren wurden durch Investor und den Finanzpartner rund 75 Millionen Euro gestemmt.

Auch Landrat Wolfgang Blasig betonte, dass es sich in Potsdam-Mittelmark gut leben lässt und dass dieses Projekt der wahrgewordene Beweis dafür ist, dass sich unser Landkreis auf Platz 20 von 420 Landkreisen in Sachen Lebensqualität wahrlich nicht verstecken muss.

In das neue Areal werden neben 65 Eigentumswohnungen, sechs Ferienwohnungen auch zehn Gewerbeeinheiten  integriert, um den Stadtteil noch weiter zu beleben.

Bürgermeisterin Manuela Saß dankte in ihrer Ansprache unserem Altbürgermeister Werner Große: „Es ist ganz wunderbar zu sehen, dass die Pläne eines Visionärs, der sich 25 Jahre mit Leidenschaft für seine Stadt eingesetzt hat, nach und nach in die Tat umgesetzt werden“.

Mehr Informationen unter www.riva-werder-maritim.de