Tankstelle in Beelitz überfallen

Beelitz, 9.März 2018 – In den frühen Freitagmorgenstunden betrat ein bislang unbekannter Mann die Tankstelle an der Bundesstraße 2 in Beelitz. Wie die Polizei mitteilte, hielt er einen pistolenähnlichen Gegenstand in der Hand und forderte die 30-jährige Tankstellenmitarbeiterin auf, ihm das Bargeld aus der Kasse herauszugeben.

Dabei hielt ihr der Täter einen geöffneten dunklen Stoffbeutel hin. Die Mitarbeiterin öffnete völlig eingeschüchtert die Kasse und warf das vorhandene Bargeld (mehrere Hundert Euro) in den Beutel. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Stadtzentrum Beelitz. Polizeibeamte leiteten sofort eine Fahndung im Nahbereich, auch unter Nutzung eines Fährtenhundes ein, konnten den Täter aber nicht mehr aufgreifen. Die Tankstellenmitarbeiterin erlitt einen Schock, der durch Rettungskräfte ambulant behandelt wurde. Anschließend wurde die Frau von einer Notfallseelsorgerin betreut. Die Kriminalpolizei hat Spuren gesichert, Zeugen vernommen und ermittelt zu einem Raubdelikt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • schlanke Figur
  • sprach akzentfrei deutsch
  • Sturmmaske
  • weinroter Kapuzenpullover
  • dunkle Jacke
  • enge graue Röhrenjeans, am Gesäß locker und tief sitzend
  • schwarzer Turnbeutel

Die Kriminalpolizei fragt:
Wer hat die Tat oder den Täter beobachtet? Wer kann Hinweise zu dessen Identität oder Aufenthalt machen? Ihre Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg, unter der Telefonnummer: 03381 560-0 entgegen. Alternativ können sie auch unser Hinweisformular unter www.polizei.brandenburg.de nutzen oder eine E-Mail an: hinweis.pdwest@polizei.brandenburg.de  schreiben. (pol/wsw)