Trainingsanzüge für die junge Fußballer

Moppel und Mücke und Wir sind Werder.de haben die kleinen Nachwuchskicker neu ausgestattet.

Werder (Havel), 22. Januar 2017 – Heute morgen waren die kleinen Kicker des WFC nicht nur aufgeregt, weil es zum Hallenturnier der F-Jugend in die Sporthalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums ging. Die Autorin von „Die Abenteuer von Moppel & Mücke“, Christine Pohl, und ihre Tochter Katja Ledder übergaben zusammen mit der Geschäftsführerin von wirsindwerder.de, Juliane Sorgatz, einen Satz neue Trainingsanzüge an die F II Junioren des Werderaner FC. „Gerade der sportliche Nachwuchs in der Blütenstadt sollte unterstützt werden“, betonte Juliane Sorgatz. Das Team von „Moppel & Mücke“ hat zudem für diesen besonderen Tag die Pokale für die Erstplatzierten nach den Figuren des beliebten Kinderbuches gestalten lassen.

Der WFC-Chef Klaus-Dieter Bartsch begrüßte wie Nachwuchsleiter Axel Grothe die Eltern und Fans in der Halle, Thomas Richter, Matthias Buchwald und Holger Ranf als Trainer der Nachwuchsmannschaften bedankten sich mit Blumen und Vereinsschal bei den Sponsorinnen.

Es war ein spannender und schöner Hallen-Turniertag der F-Junioren 2017, mit fairen Spielen auf Augenhöhe. Während die kleinen Fußballer (FI) des FC Deetz sich den Siegerpokal holten, errang die Mannschaft von Babelsberg 03 den zweiten Platz. Der Werderaner FC I wurde Dritter, die Kicker vom Werderaner FC II belegten den 6. Platz. (red)

Der Spielbericht

F1-Junioren belegen einen verdienten 3. Platz, F2-Junioren erkämpfen sich den Platz 6 beim Hallenturnier der F-Junioren des Werderaner FC

Der heutige Sonntag versprach und hielt allerbestes Winterwetter, jedoch spielte das für unsere Fußballer der F1 und F2, deren Eltern, Trainer und unser angereisten Gäste eher eine untergeordnete Rolle. Thema Nummer 1 war das runde Leder, denn der WFC hatte zum Hallenturnier der F-Junioren geladen. Und hier kann eines vorweg genommen werden: das war ein Fußball-Party-Sonntag, wie er sein soll.

Tolle Atmosphäre: hier stimmte irgendwie alles. Man merkte, dass die Zuschauer und die Spieler Spaß hatten. Unsere F2 bekam vor dem offiziellen Turnieranpfiff die neue Trainingskleidung von unseren Sponsoren „Wir sind Werder“ und „Moppel und Mücke“ überreicht. Wirklich sehr gelungen! Eine großes Danke und fettes Lob dafür. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Es gab Unmengen an Kuchen, Pizzaschnecken, Salat und vieles mehr. Ganz große Klasse, was hier vorbereitet wurde. Danke, das ist Teamplay!

Nach der obligatorischen Begrüßung der Teams, der Sponsoren und der mitgereisten Eltern bzw. Fans ihrer Mannschaften startete das Turnier pünktlich um 9 Uhr mit der Begegnung WFC F1 gegen den FC Deetz. Nach einem frühen Tor der Gäste mühte sich unsere F1 erfolglos, den Ausgleich zu erzielen.  Unsere Jungs waren noch nicht 100%ig bei der Sache und so schossen die starken und souverän aufspielenden Deetzer das spielentscheidende 0:2.

Jetzt war unsere F2 dran! Gegen die SG Blau-Weiß Beelitz stand das erste Spiel unserer jüngeren F-Junioren auf dem Plan. Beide Teams kämpften wacker, das Führungstor holten sich die Beelitzer; der WFC erkämpfte sich hart aber dennoch verdient den Ausgleich. Es blieb beim 1:1.

Auf Grund der Menge der Spiele fallen die Einzelspielberichte etwas knapper aus. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass die Gesamtatmosphäre des Turniers wirklich gelungen war. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Daniel Leo, unseren phantastischen Moderator, der die Stimmung in der Halle immer auf dem Siedepunkt hielt, Spieler und Zuschauer zuverlässig auf dem aktuellen Stand hielt und für die letzte Prise Stimmung sorgte.

Im weiteren Turnierverlauf nahm die Leistung unserer F1-Truppe stetig zu, leider zu spät, sonst wäre hier mehr drin gewesen. Der Caputher SV wurde im zweiten Spiel der F1 mit einem souveränen 2:0 besiegt. Im 3. Spiel fehlte der Biss des zweiten Spiels und so wurde im letzten Gruppenspiel gegen den SG 1922 Töplitz nur ein 1:1 Unentschieden erzielt. Immerhin 5 Punkte, und die reichten für die F1 für Platz 2 in Gruppe A.

Besonders bitter kam es für unsere F2 im 2. Spiel der Gruppenphase gegen den SV Babelsberg 03. Das 0:1 Führungstor der Babelsberger schon in der 1. Minute war nur der Anfang vom Ende. Im Profifußball spricht man von einer „Klatsche“. Das Spiel endete 0:7 und unsere Jungs hatten nicht den Hauch einer Chance. Sie wirkten fast paralysiert! Schade, mit ein bisschen mehr Konzentration hätten es durchaus ein paar Potsdamer Tore weniger sein können. Das 3. Gruppenspiel der F2 endete mit einem unglücklichen 1:1 … hier wäre tatsächlich ein Sieg drin gewesen, hätte uns aber in der Gruppe auch nicht weiter geholfen. Platz 1 und 2 in der Gruppe haben es sich redlich verdient!

Kurze Pause für alle Teams und massiver Andrang bei den Mamas vorne am Büffet. Großes Danke auch noch mal an unser Ausschankpersonal! Ihr habt die Massen an hungrigen Spielern, Trainern und Eltern super im Griff gehabt 😉

Kleiner Spoiler zwischendurch: für die Nerven aller war es wahrscheinlich Balsam. Es gab in den Finalspielen kein einziges 9-Meter Schießen! Alle Spiele wurden in den regulären Spielzeiten entschieden.

Unsere Spieler der F2 traten im Spiel um Platz 5 gegen die SG 1922 Töplitz an. Die Trainer hatten sicherlich im Vorfeld in der Kabine die richtigen Worte gefunden, allerdings und obwohl hier und da etwas an Zug zum Tor durchblitzte, gab es wieder auf die Mütze … 3:0 für Töplitz und ein 6. Platz für unser F2-Spieler waren das Ergebnis der heutigen Leistung. Das Turnier war somit durch und man konnte sich voll und ganz darauf konzentrieren, die größere F-Truppe auf dem Weg in´s Finale verbal zu unterstützen.

Im 2. Halbfinale bissen sich die „Großen“ allerdings die Zähne gegen einen „ungewöhnlich“ spielenden SV Babelsberg 03 aus. Hier verpasste man leider (und ich meine wirklich leider!) die Chance, um Platz 1 mitzuspielen. Hier haben der Biss und die spielerische Genialität aus dem nächsten Spiel gefehlt. Schade! Die Begegnung endete mit einem hart umkämpften 2:1 für die Potsdamer, welche neben Deetz in die Finalrunde einzogen.

Und dann? BÄÄÄMMMM! Warum nicht früher so Leute? Das Spiel um Platz 3 unserer F1-Spieler war eine Augenweide. Hier stimmte auf einmal vieles, was die Spiele vorher vermissen ließen. Eins, zwei, drei, vier und allerguten Dinge sind Füüüünnnfff zu Null Tore gegen eine starke, aber in diesem Spiel hoffnungslos unterlegende Mannschaft aus Beelitz. Das war der absolut verdiente 3. Platz für unsere F1 Spieler! Glückwunsch zu diesem tollen Spiel!

Das Endspiel (leider ohne WFC-Teilnahme) soll auch nicht unerwähnt bleiben: FC Deetz vs. SV Babelsberg 03! Nachdem sich Babelsberg in den ersten Minuten tapfer gegen die Deetzer gewehrt hat, ging es auf einmal ganz schnell. Deetz merkte, wie man Potsdam knacken kann und das taten sie auch knallhart. Auf einmal stand es 4:0 für den Favoriten und späteren Turniersieger. Kurz vor dem Ende verletzte sich der Torwart des Babelsberger SV noch am Kopf und musste ausgewechselt werden (Wir hoffen, alles ist gut bei dem Knirps und wünschen gute Besserung!!!). Der Deetzer Trainer nahm ebenfalls einen seiner Spieler vom Platz, so dass es zahlenmäßig wieder ausgeglichen war. Eine tolle Fair Play Geste! Die Potsdamer noch ihren Ehrentreffer und verloren das Spiel erhobenen Hauptes mit 4:1.

Herzlichen Glückwunsch an den FC Deetz zu dieser erneuten souveränen Turnierleistung. Den Sieg habt ihr euch verdient. Herzlichen Glückwunsch auch an alle anderen Teilnehmer!

Es hat Spaß gemacht! Ihr wart ein tolles Publikum! Vielen Dank an alle Gäste, die zu unserem Turnier gekommen sind, an alle Spieler, die mit Herzblut und Spaß dermaßen bei der Sache sind (da lohnt es sich Sonntags um 5:45 Uhr aufzustehen!). Die Stimmung war der Hammer! Danke an alle fleißigen Helfer, die dieses Turnier ermöglicht haben! Danke an unsere Stimme in der Halle, die die Stimmung immer auf Vollgas hielt! Danke an unsere Trainer, die ehrenamtlich mit den Jungs so einen guten Job machen. Und ein besonderer Dank geht an unsere Sponsoren „Wir sind Werder“ und „Moppel und Mücke“ für die Unterstützung und coolen neuen Klamotten!

Leute, ihr seid der Hammer. Wenn es sowas nicht gäbe, wäre der ganze Sonntag einfach nur ein Sonntag!

In diesem Sinne: man sieht sich demnächst in der Halle oder auf dem Rasen. Sport frei! (jw)