Veranstaltungen am Pfingstwochenende

Pfingstrose
wirsindwerder.de wünscht allen Leserinnen und Lesern, Partnern und Freunden ein schönes Pfingstfest!

Werder Havel. Auch wenn die Eisheiligen uns das Pfingstwochenende ein wenig vermiesen werden – es ist wieder viel los in unserer Stadt! Wir lassen uns also von Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia von Rom die Laune nicht verderben.

Pfingsten – nach Weihnachten und Ostern ist das Pfingstfest der höchste Feiertag der Christen und gilt als „Fest des Heiligen Geistes“. Gefeiert wird das Fest am 50. Tag des Osterfestkreises. Auf welches Datum Pfingsten fällt, hängt vom Osterdatum ab. Der Pfingstsonntag fällt aber stets auf die Zeit zwischen dem 10. Mai und dem 13. Juni.

Für die Sportfreunde gibt es am heutigen Freitagabend einen guten Grund, dem Ortsteil Bliesendorf mal einen Besuch abzustatten. Auf dem dortigen Rasenplatz beginnt heute um 19 Uhr das Nachholspiel vom 19. Spieltag Werderaner FC III – SV 05 Rehbrücke II.

Am morgigen Samstag beginnt um 10 Uhr der Beelitzer Spargellauf. Der einstündige Familien-Spaßlauf „Just for fun“ findet auf dem Spargelhof Klaistow bereits zum 10. Mal statt. Wie immer gibt es für jede gelaufene Runde eine Stange Beelitzer Spargel als Belohnung. Und auch das Startgeld (Erwachsene 5 €, Kinder ab 6 Jahre 3 €) geht wie immer an die SG Fichtenwalde, die diesen Lauf mit organisiert. Die Startplätze sind bereits alle vergeben, aber zuschauen und anfeuern macht auch Spaß! Und auf dem Spargelhof Klaistow ist ja auch immer ’ne Menge los. Pfingstsonntag und -montag gibt es dort auch Livemusik!

Wer sich wundert, dass das Kino in der Eisenbahnstraße keine Veranstaltungen anbietet – bis zum 26. Mai ist das Scala geschlossen. Es wird umgebaut. Den „Tatort“ müssen wir also mal zuhause schauen. Pfingstsamstag und -sonntag gibt es Wiederholungen, am Pfingstmontag dann ein neuer Tatort aus Bremen „Der hundertste Affe“ mit den Kommissaren Inga Lürsen und Stedefreund.

Im Glindower Heimatmuseum wird am Samstag um 11 Uhr die neue Ausstellung eröffnet. Maja Protz mit Mitgliedern ihrer Patchworkgruppe wird dann ihre Arbeiten zeigen. Maja Protz beschäftigt sich schon seit 2005 mit diesem Hobby. Anfangs noch in Potsdam, jetzt in Werder mit einer eigenen Gruppe. Die Patchworkarbeiten in vielen Farben können übrigens auch käuflich erworben werden. Bis 19. Juni 2016 kann die Ausstellung  jeweils Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden.

Die Gilde der Stadtführer Werder lädt am Samstag ab 14 Uhr zu „Interessanten Frauengeschichten“ ein. Treffpunkt ist der Stadtplan vor der Inselbrücke. Das dürfte spannend werden, denn wie heißt es so schön „Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine kluge Frau“. Und um ein paar dieser Frauen geht es bei dieser Führung.

„Le Havre“ steht am Samstag ab 19.30 Uhr zum letzten Mal auf dem Programm des Theaters Comédie Soleil in der Eisenbahnstraße (im ehemaligen Kaufhaus). Die Adaption des gleichnamigen Kinofilms von Aki Kaurismäki ist wie ein magisches Gegenstück zu allen Panik machenden Diskussionen über strenge Obergrenzen, beschränkten Familiennachzug etc.: Ein Märchen um den Schuhputzer Marcel, der dem gestrandeten Flüchtlingsjungen Idrissa helfen will, zu seiner Mutter nach London zu gelangen. Eine Hymne auf Solidarität und Menschlichkeit, eine Liebeserklärung an die sozialen Außenseiter und Schwachen, ein ebenso einfaches wie bewegendes Flüchtlingsmärchen. Es spielen Uwe Poppe, Karoline Hugler, Frank Dukowski, Gerhard Gutberlet und Besim Veli. Bühnenbild: Jens-Uwe Behrend. Kostüme: RUDI. Bühnenfassung und Inszenierung: Julian Tyrasa. Eintritt 15€/10€

Die Bismarckhöhe lädt alle großen und kleinen Werderaner ein, bei freiem Eintritt in ihren großzügigen Biergarten einzukehren und zu feiern. Von Samstag bis Montag wird es ein spannendes Entertainment-Programm – präsentiert von Radio 104.6 RTL – geben. Das Partymobil Berlin sorgt mit Köstlichkeiten vom Grill, Bier, Eis, Crêpes und Wraps für das leibliche Wohl und für die Kids gibt es vielerlei Freizeitaktivitäten, damit sich die Eltern an den Feiertagen beim Frühschoppen auch mal entspannt zurücklehnen können. Eine Papageienausstellung, Kleintiererlebnis, Kinderkarussell und Kinderbungee lassen die Herzen der Kinder höher schlagen. Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 20 Uhr, Sonntag 11 bis 20 Uhr, Montag 11 bis 20 Uhr.

Zum Pfingstbrunch wird am Samstag und Sonntag in den Sanddorn-Garten nach Petzow eingeladen. Reservierungen für die Veranstaltung mit Livemusik von Maxim Shagaev (Bajan) sind erbeten.

Werdersänger_PerenzAuf den wunderschönen Werderaner Wachtelberg wird am Sonntag ab 11 Uhr zum musikalischen Pfingstfrühschoppen geladen. Neben der tollen Aussicht, leckeren Kulinaria und den köstlichen Weinen des Hauses unterhält Werdersänger Karsten Perenz die Gäste.

Auf dem Gelände des Frischemarktes am Werderpark wird am Sonntag zum Flohmarkt gebeten. Organisatorin Ingeborg Lauwaßer freut sich auf viele Leute, die vielleicht auf der Suche sind nach antiquarischen Büchern, Kunsthandwerk, Schmuck, Postkarten, Glas, Porzellan oder Wäsche, Musik und Lampen und vieles mehr – der Flohmarkt in Werder ist eine Fundgrube für Liebhaber kleiner oder großer Schätze – Händler und Schnäppchenjäger können nach Lust und Laune feilschen.Ein eigener Tisch ist mitzubringen, die Standgebühr beträgt für den ersten Meter 10 €, für jeden weiteren lfd. Meter 3 €. Anmeldungen unter 0173 61 55 456, auch ohne Voranmeldung, Platzvergabe ab 6 Uhr.

Über 100 Mitglieder zählt der TC Havelblick. Die Clubanlage in der Adolf-Damaschke-Straße hat vier Aschenplätze mit Flutlicht. Im Ligabetreib spielen eine Jugend U14-, eine Damen 40- und eine Herren 50-Mannschaft. Ganz intensiv gepflegt wird der Freizeit- und Hobbybetrieb. Sowohl Montagnachmittag als auch Donnerstagvormittag sind Plätze reserviert und immer Spielpartner anwesend, interessierte Gäste sind willkommen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Kinder- und Jugendarbeit. TennisclubWerder_logo
Ausgebildete Trainer wecken die Begeisterung für den Tennissport und fördern Talente. Am Pfingstmontag, dem 16. Mai, ist „Tag der offenen Tür“, Beginn 11 Uhr. Hier können Interessenten sich über den Club wie auch über den Tennissport im Allgemeinen informieren und auch selbst den Schläger in die Hand nehmen. Der vor kurzem gewählte neue Vorstand ist anwesend und beantwortet alle Fragen. Erster Vorsitzender ist Erich Dentler, sein Stellvertreter Klaus Suderow. Um die Jugend kümmert sich Heiko Illgen, Babett Westphal bleibt weiter die bewährte Sportwartin. Ergänzt wird der Vorstand durch Ingrid Dentler als Schatzmeisterin und Günther Kopp als Sekretär.  Internetseite: www.tc-werder-havelblick.de

Wie immer freuen wir uns, wenn wir Veranstaltungstermine und Tipps erhalten. Alle Informationen bitte immer an info@wirsindwerder.de senden!