Vierter Großwandertag durch Potsdam-Havelland

Werder (Havel), 1. Februar 2018 – Zum vierten Mal startet am 6. Oktober 2018 der 4. Großwandertag „24 Stunden Potsdam-Havelland“ durch die Landschaft von Potsdam, Werder (Havel) und Schwielowsee. Um neun Uhr beginnen die Rundtouren am Schloss Caputh, wo sie auch enden.

Die Touren haben, wie die Veranstalter vom Heimatverein Petzow ankündigen, abhängig von der Tourlänge eine Durchschnittsgeschwindigkeit von fünf Kilometer pro Stunde und werden von erfahrenen Wanderführern, welche Tempo, Pausen und Strecke vorgeben, geleitet. Die Strecken sind nicht beleuchtet, daher wird eine Stirnlampe benötigt und ist eine Voraussetzung fürs Mitwandern.
Es wird an ausgewählten Pausenstationen eine Versorgung mit kalten und warmen Getränken sowie Bananen und Müsli-Riegeln zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmer können aber auch eigene Verpflegung mitnehmen. Warmes Essen gibt es bei jeder Tour. Bei jedem Warm-Verpflegungspunkt werden auch vegetarische Lösungen angeboten. Außerdem gibt es an manchen Stationen, wie auch am Start, musikalische Live-Unterhaltung. Die Anzahl dieser Pausenstationen wird der Länge der Wanderung angepasst.
Am Ende gibt es für jeden, der das Ziel erreicht hat, eine Urkunde, eine Medaille und einen Veranstaltungs-Button. Die, die sich auf der Strecke nicht gut fühlen, können den Shuttle-Dienst in Anspruch nehmen. (wsw)


Anmeldung bis zum 16. September 2018, falls bis dahin noch Plätze zur Verfügung stehen. Anmeldung und Informationen auf der Website: wandern-mit-uns, bis zum 28. Februar gibt es Rabatt. In den Kosten sind Verpflegung, Shuttle-Service, Urkunden, Medaillen, Starter-Buttons und Wanderführung eingeschlossen.