Volleyballerinnen besiegeln den Aufstieg

Werder (Havel), 23. Februar 2018 – Verletzungsbedingt und weil Damen bekanntlich für den Nachwuchs sorgen, hatte das Werderaner Volleyball-Team um Trainer Ronny Kunze in der vergangenen Saison viele Ausfälle zu verzeichnen. Die Folge war der Abstieg in die Landesklasse. Saisonziel war einer der beiden Aufstiegsplätze in der Tabelle und folglich die Rückkehr in die Landesliga.

Mit einem holprigen Start am ersten Spieltag gelang es den WVV-Damen über die Saison eine konstant souveräne Leistung zu zeigen. Sie spielten sich mit vollem Einsatz von Sieg zu Sieg. Jeder einzelne Erfolg nahm der Mannschaft den Druck und ermöglichte ein freieres Aufspielen, um letztendlich die direkte Konkurrenz zu besiegen.

Die harte Arbeit im Training hat sich gelohnt und der Aufstieg wurde am vergangenen Samstag punktetechnisch frühzeitig besiegelt. Dabei ging es direkt im ersten Spiel des Tages gegen den noch rechnerisch möglichen Aufstiegs-Konkurrenten aus Bad Saarow. Leider führte eine während des Spiels immer größer werdende Nervosität dazu, dass unsere Damen den Tiebreak mit 3:2 verloren. Somit konnten erst im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Erkner, die noch fehlenden Punkte für einen direkten Aufstieg geholt werden.

Die noch ausstehenden zwei Spiele am 3. März 2018 in der heimischen Havelauenhalle werden für eine kleine Aufstiegsfeier genutzt. Ab 13 Uhr empfangen unsere Frauen am letzten Spieltag der Landesklasse die Damen des SC Potsdam und das ungeschlagene Team des VC Teltow Kleinmachnow.

Herren I – Spannung bis zum letzten Spiel

In der Brandenburgliga wird vor allem seit der vergangenen Saison klar, dass sich alle Teams qualitativ angleichen. Jedes Team der Liga ist in der Lage, die anderen Teams zu schlagen und damit steht das Feld in der Tabelle recht eng beieinander.  Das Ziel der Saison war das frühzeitige Absetzen aus dem Abstiegsbereich. Im ersten Drittel der Saison wurden wichtige Punkte erspielt. Die Zwischenrunde verlief etwas unglücklich. Dennoch konnte der rechnerische Erhalt in der Brandenburgliga festgemacht werden. In den letzten Spielen am 10. März in Cottbus versuchen die WVV-Herren, die Saison in einem hart umkämpften oberen Tabellendrittel zu beenden.

Mixed und Herren II in der Stadtliga

Nicht unvergessen sollen unsere beiden Teams der Herren II und Mixed in der 1. Stadtliga und 2. Stadtliga Mixed von Potsdam bleiben. Mit erst einer Niederlage in der laufenden Saison belegen unsere Herren II in der Hinrunde unangefochten den ersten Platz. Ab März starten die Playoffs um den Stadtligatitel. Die Termine stehen noch nicht fest. Mit den hervorragenden Voraussetzungen ist Werder Favorit ! Ebenfalls kämpfen unsere Mixed-Spieler/innen, mit den bisher meisten Punkten, um den ersten Platz. Aktuell ist erst die Hälfte der Saison vorbei. Wir drücken daher alle Daumen für einen möglichen Aufstieg in die 1. Stadtliga Mixed. (wvv – K. Schulz/wsw)


Ausstehende Spiele 2. Stadtliga:
16.03.2018 Heimspiel ab 20:30 Uhr in der Gluckstraße
21.03.2018 ab 20 Uhr in der Burgstraße 23 in Potsdam und am
27.04.2018 ab 19 Uhr im Schilfhof 29 in Potsdam