Weihnachtliche Stimmung direkt aus dem Wald

Viele Gäste waren heute zur Eröffnung der Weihnachtsbaumsaison auf dem Werderaner Tannenhof. Hier: Ein langer Kerl, die deutsche Weihnachtsbaumkönigin Saskia Blümel und Nina, Taylor und Milaine, drei Kinder aus dem SOS Kinderdorf Brandenburg.

Werder (Havel), 17. November 2016 – Die Weihnachtsbaumsaison ist bundesweit offiziell eröffnet! Das macht der Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft in Brandenburg gern persönlich. In diesem Jahr kam Jörg Vogelsänger mit seiner eigenen Säge zum Werderaner Tannenhof. Dort schlug er den ersten Weihnachtsbaum der Saison und übergab ihn mit Tannenhof-Chef Gerald Mai an Kinder des SOS Kinderdorfs in Brandenburg an der Havel.

Zu Gast bei Gerald Mai und seiner Frau Karin Lorenz waren unter anderen auch der Botschafter Georgiens, Lado Chanturia, Werders Bürgermeisterin Manuela Saß, die Kreisvorsitzende der CDU Potsdam-Mittelmark und Mitglied des Landtages Brandenburg Saskia Ludwig, der Vorsitzende des Werderschen Obst- und Gartenbauvereins Walter Kassin, die amtierende deutsche Weihnachtsbaumkönigin Saskia Blümel aus Moisburg und die Baumblütenkönigin aus Werder Cindy Linke.

Er komme gern nach Werder, sagte Minister Vogelsänger. Launig begrüßte er die „weltliche Herrscherin der Stadt, Bürgermeisterin Manuela Saß, aber ebenso sei es ihm eine besondere Ehre, die Weihnachtsbaumkönigin und die Blütenkönigin zu begrüßen. Ein Drittel aller jährlich verkauften Weihnachtsbäume kämen aus der Region, so der Minister. Das sei gut, aber noch steigerungsfähig. Aber immerhin stünde ab dem 24. November auch ein Baum aus Brandenburg – nämlich aus Barnim – im Berliner Bundestag.

Der georgische Botschafter Lado Chanturia war bereits zum zweiten Mal auf dem Tannenhof. Kürzlich wurde hier in seiner Anwesenheit mit einer Pflanzaktion der Beginn der Partnerschaft des Tannenhofes mit „Fair Trees“ gefeiert. Wie Gerald Mai noch einmal betonte, unterstützt man mit dem Kauf eines „Fair Trees“-Weihnachtsbaumes Bildung, Gesundheit und Entwicklung der Bevölkerung in Georgien, einem der ärmsten Länder Europas und Herkunftsland des Weihnachtsbaumsamens. „Die Zapfenpflücker haben teilweise nicht einmal eine Versicherung“, sagt Mai.

Zum Beitrag

Werderaner Tannenhof: Bäume für ein gutes Gewissen

Werder (Havel), 13. Oktober 2016 - Hohen Besuch begrüßten die Inhaber vom Werderaner Tannenhof, Gerald Mai und Karin Lorenz, heute auf ihrer Anlage an...

Er stellte den Gästen auch seine Ausbaupläne vor. Besonders in den Wintermonaten kämen viele Besucher auf den Tannenhof, man müsse sich dringend vergrößern. Geplant ist unter anderem ein weiteres Haus, auch mit gastronomischen Möglichkeiten, auf dem Gelände. Manuela Saß, die die gute Zusammenarbeit mit dem Tannenhof betonte, kennt die Um- und Ausbaupläne. Sie verwies aber auf die Schwierigkeiten, die auf den Tannenhof-Inhaber zukämen, weil es planungsrechtliche Probleme geben könnte. „Wir unterstützen den Tannenhof natürlich“, sagte die Bürgermeisterin.

Traditionell werden zum Weihnachtsfest im Land Brandenburg viele Nordmanntannen, Kiefern, Schwarzkiefern, Douglasien und Fichten verkauft. Wer sich für eine Fichte entscheidet, stellt sich damit übrigens den „Baum des Jahres 2017“ in die gute Stube.

Die Abordnung der Kinder aus dem SOS Kinderdorf, die von Gerald Mai und seiner Frau schon traditionell ihren Baum geschenkt bekommen, brachten zum Termin gleich selbst gebastelte Sterne für ihren Weihnachtsbaum mit. Damit brachten sie an diesem trüben Novembertag gleich weihnachtliche Stimmung in den Wald. (low)


Auf der insgesamt über 50 Hektar großen Tannenhof-Plantage in der Lehniner Chaussee 19 in Plessow gibt es eine große Auswahl an Nordmanntannen, Blaufichten, Schwarzkiefern und diversen Liebhaberbäumen. Auch der amerikanische Botschafter kauft hier die Weihnachtsbäume für die Botschaft und für sein Wohnzimmer. Hier kann man auf einem Teil der Anlage bis zum Weihnachtsabend seinen Weihnachtsbaum selbst schlagen. Wer keine Transportmöglichkeit hat, kann sich den Baum auch liefern lassen.
Alle Informationen: werderaner-tannenhof.de

Wir sind Werder verlost zwei Gutscheine im Wert von 25,00€ für einen Weihnachtsbaum Eurer Wahl. Den Baum könnt ihr entweder auf dem Tannenhof selbstschlagen oder auf einem der Verkaufsplätze auswählen. Schickt uns einfach eine Mail mit dem Betreff „Tannenhof“ und Eurer Adresse an info@wirsindwerder.de. Die Gewinner werden wie immer von uns benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.