Werder klingt – startet heute

Im Rahmen der 700-Jahr-Feier der Stadt Werder (Havel) findet erstmals das dreitägige Musikfestival „Werder klingt“ statt. Vom 10. bis 12. März 2017 treten internationale und lokale Größen des Jazz und anderer Genres im „SCALA Kulturpalast“ auf. „Das Festival ist in seiner hochklassigen Besetzung in Werder einmalig und stellt eine interessante Erweiterung des kulturellen Kalenders in der Region dar“, so Festivalgründer und Jazzmusiker Thomas Walter Maria aus Werder.

Zum Auftakt am Freitag, 10. März, spielt Marc Secara‘s Berlin Jazz- orchestra unter der Leitung von Starposaunist Jiggs Whigham. Die Big Band beherrscht Klassiker der Swing-Musik genauso wie Melodien der Filmgeschichte und aktuelle Big-Band-Hits und trat bereits mit Thomas Quasthoff, Dieter Hallervorden, Patti Austin, Joja Wendt, Alfred Biolek, Bill Ramsey, Manfred Krug oder Uschi Brüning auf. Seit 15 Jahren bespielt das Berlin Jazz Orchestra die großen Bühnen Deutschlands mit ausverkauften Vorstellungen u.a. in der Berliner Philharmonie, dem Gewandhaus Leipzig und dem Admiralspalast Berlin. Für das Musikfestival „Werder klingt“ wurden die bekannten Größen der deutschen Jazzszene Uschi Brüning und Ernst-Ludwig Petrowsky gewonnen.

„Diese seltene Konstellation verspricht ein einmaliges Konzerterlebnis“, so Thomas Walter Maria. Der Jazzmusiker tritt mit seiner „Kapelle“ am Samstag, 11. März, auf. Auch er bringt einen Stargast mit, Ruth Hohmann. Die 85-jährige Musikerin gilt als Wegbereiterin des Jazz in der DDR und begeistert noch immer Jung und Alt mit ihrem Schwung.

Der Sonntagvormittag ist dem Nachwuchs gewidmet: „Jorinde Jelen und die fresh boys“ präsentieren ihr Kinderjazzprogramm „Im Radio jazzt was los“ für Kinder ab drei Jahren. Am späten Nachmittag beschließt das „Cristin Claas Trio“ das Festival mit Weltmusik. Das national und international gefeierte Trio um die Sängerin Cristin Claas mi ihrer unverwechselbar feenhaften Stimme präsentiert seine neue Live-CD „back in time“.

Kinderkonzert am Sonntag
mit Jorinde Jelen & die fresh boys

Ob Volkslieder, bekannte Melodien oder Kinderlieder – aus dem alten Radio von Jorinde Jelen und ihren Musikern erklingt Bekanntes neu, Neues interessant, manches lustig aber alles irgendwie jazzig! Während einer Stunde spielt Jorinde an den Knöpfen ihres Radios, springt mitsamt ihrer beschwingten Band durch unterschiedliche Stile und Epochen, lässt Puppen wie auch Kinder tanzen und holt sogar einen wild improvisierenden Frosch auf die Bühne. Die Sängerin wird von ihrer Jazzband mit Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug und Saxophon unterstützt und bietet ein Programm für Kinder ab drei Jahren, was nicht nur Spaß beim Zuhören und Zuschauen macht, sondern genauso zum Mitmachen animiert.

Der Eintritt ist frei.