174 freie Lehrstellen im Landkreis Potsdam-Mittelmark

Jetzt einen Ausbildungsplatz sichern: Auch immer mehr junge Frauen suchen beispielsweise im Sanitär_Heizung_Klima-Handwerk ihre berufliche Zukunft. Foto: djd/ZVSHK

Potsdam, 13. Juli 2018 –  Die freie Ferienzeit ist endlich da. Wohl dem, der für die Zeit danach schon richtig vorgesorgt und bereits einen Ausbildungsvertrag unterzeichnet hat. 480 junge Schulabsolventen haben sich in Westbrandenburg bereits für eine Karriere im Handwerk entschieden und genießen zu Recht die sechs Wochen Ferien.

Doch auch für jene, die noch auf der Suche sind und diese „Baustelle“ so schnell wie möglich erledigen wollen, um keinen Schatten auf ungetrübte Sommertage werfen zu lassen, stehen die Chancen exzellent: Die Ausbildungsbörse auf der Webseite der Handwerkskammer Potsdam für das westbrandenburgische Handwerk ist prall gefüllt: Über 700 freie Lehrstellen und 45 Praktikaangebote in 61 Ausbildungsberufen stehen zur Auswahl und bieten beste Voraussetzungen für ungetrübte Ferientage. Den ersten Schritt kann man übrigens auch am Strand oder mit Freunden gehen und per App mit dem Lehrstellenradar (für iOS und Android) die Lehrstellen checken.

Allein im Landkreis Potsdam-Mittelmark bieten 174 freie Lehrstellen eine große Auswahl an Perspektiven für Jungen und Mädchen. Auch in der Stadt Potsdam stehen noch 101 freie Ausbildungsplätze zur Wahl. In Teltow-Fläming oder im Landkreis Oberhavel gibt es noch jeweils fast 100 freie Lehrstellen. Für die Regionen Ostprignitz-Ruppin (53), Brandenburg an der Havel (34), Havelland (75) und die Prignitz (38) stehen die Chancen, nach den Sommerferien mit Volldampf in eine neue Zukunft im Handwerk zu starten, nicht minder schlecht.

Die meisten Stellen sind für Kraftfahrzeugmechatroniker (84), Elektroniker (78), Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik (67), Friseure/in (38) oder Kaufmann/-frau für Büromanagement zu vergeben.

Wer Rat und Unterstützung benötigt, kann dies jeden Dienstag im Haus des Handwerks in der Charlottenstraße 32 – 34 in Potsdam im Rahmen der Lehrstellenberatung von 9 – 18 Uhr in Anspruch nehmen. Auch Abiturienten oder Studienabbrecher können diesen Service nutzen. Eine individuelle Terminvereinbarung empfiehlt sich in jedem Falle. So kann man zum einen mit kostenfreier Hilfe der Handwerkskammer Potsdam passgenau auf der Basis die Interessen und Wünsche effektiv die Bewerbungsunterlagen zusammenstellen oder zum Wunschbetrieb die ersten Kontakte anbahnen. Zum anderen lassen sich danach die entspannten Sommeraktivitäten mit gutem Gewissen und guter Laune genießen. (k.z./wsw)