200 Euro Spende an den Zuckerbaum e.V.

v.l.: Katrin Schneider, Doreen Bendler und Andrea Molkenthin, Foto: wsw

Werder (Havel), 18. September 2020 – Manchmal genügt eine kleine Geste, um die Welt ein klitzekleines bisschen besser zu machen. Und so überlegte Katrin Schneider vom EDEKA Markt in Werder (Havel) nicht lange, als sie unseren Artikel über die selbst gestalteten Postkarten von Andrea Molkenthin in der Zeitung las. Sie erwarb den kompletten Postkartensatz, bestehend aus 200 Karten, die beim Betrachter ein kleines Schmunzeln und ein gutes Gefühl hervorrufen sollen.

Andrea Molkenthin hatte im Vorfeld angekündigt, dass sie den Erlös aus dem Kartenverkauf gerne an ein gemeinnütziges Projekt spenden möchte. Die Wahl fiel auf den Zuckerbaum e.V., der sich seit vielen Jahren um die gesunden Geschwister schwer kranker Kinder kümmert.

Heute Morgen nahm Doreen Bendler vom Zuckerbaum e.V. überglücklich die 200 Euro von Andrea Molkenthin entgegen. “Das Geld können wir für unsere Vereinsarbeit dringend gebrauchen. Wir werden es für Bildungspatenschaften verwenden, diese reichen von musikalischer Früherziehung über Sportangebote bis hin zu Nachhilfestunden”, verrät Doreen Bendler.

Andrea Molkenthin hat angekündigt, dass sie schon die nächsten 200 Karten bestellt hat. Hoffentlich finden auch diese schnell Abnehmer, sodass sich erneut ein gemeinnütziges Projekt oder ein Verein über eine kleine Spende freuen kann.

Aktuell kann man die blauen Postkarten “Mee(h)r Liebe weitergeben. Ein nettes Wort, ein freundlicher Blick, eine gute Tat, ein ‘verzeih mir bitte’.” in der Poststelle im Werderaner EDEKA Markt erwerben. Sie kosten einen Euro, gerne kann man aber auch etwas mehr geben, die Mehreinnahmen gehen zu 100 Prozent an den Zuckerbaum e.V. (wsw)