238 Menschen beim Impftag in Werder

Bürgermeisterin Manuela Saß bedankte sich vor Ort bei den Ärzten, Schwestern und Unterstützern für die Hilfe bei der Bekämpfung der Pandemie

Werder (Havel), 17. Januar 2022 – Beim dritten Impftag auf der Bismarckhöhe haben sich am 16. Januar in der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr insgesamt 238 Menschen gegen das Coronavirus impfen lassen. Erneut wurde vor allem die Möglichkeit des Boosterns genutzt: Es gab neben 16 Erstimpfungen und 28 Zweitimpfungen insgesamt 194 Boosterimpfungen.

Auf vier Impfstraßen wurden die Impfwilligen von insgesamt drei Werderaner Ärzten und einer Impfschwester versorgt, die Aktion wurde erneut von weiteren Mitarbeitern unterstützt. Bürgermeisterin Manuela Saß bedankte sich vor Ort für die Hilfe bei der Bekämpfung der Pandemie.

Es handelte sich um die fünfte Impfaktion ohne Anmeldung in Werder (Havel): Mittlerweile wurden bei den Impfaktionen 1463 Impfungen für den Coronaschutz verabreicht. Bei einer zusätzlichen Aktion wurden rund 70 Feuerwehrleute geimpft und später geboostert.

Organisiert wurden die Aktionen von der Stadt mit Arbeitsgemeinschaften Werderaner Hausärzte. Zum zweiten Mal war am 16. Januar ein Team des rbb-Magazins Brandenburg aktuell in Werder, um vom Impftag zu berichten. Alle Informationen zu Impfmöglichkeiten in Werder und der Region unter www.werder-havel.de/impftermin. (wsw, wh)