Aktionstag für Alleinerziehende

Die Agentur für Arbeit will ihre Unterstützungsangebote bekannter machen - bei einem Informationstag am 19. September von 9.30 bis 13 Uhr im Berufsinformationszentrum in Potsdam

Um ihre Unterstützungsangebote für Alleinerziehende noch bekannter zu machen, organisiert die Agentur für Arbeit gemeinsam mit dem Jobcenter Landeshauptstadt Potsdam und dem Projekt „Perspektive Wiedereinstieg“ am 19. September von 9.30 bis 13 Uhr einen großen Informationstag im Berufsinformationszentrum im Horstweg 102-108. Quelle: Agentur für Arbeit

Potsdam, 12. September 2018 – Berufstätig und trotzdem voll und ganz für die eigenen Kinder da sein – vor diesem Anspruch stehen viele junge Eltern. Wenn dann neben den gewöhnlichen Hürden des Alltags besondere Probleme hinzukommen – die Pflege von Familienangehörigen, persönliche Notlagen oder die Kinderbetreuung als Alleinerziehende/r –   dann wird die Situation ein wahrer Spagat.

„Die Zahl der alleinerziehenden Mütter und Väter steigt in Deutschland stetig. Allein in Potsdam sind aktuell fast 5.400 Familien in dieser Situation. Doch so groß die Herausforderungen zweifelsohne sind, so vielschichtig gestalten sich die Unterstützungsangebote“, unterstreicht Dr. Ramona Schröder, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Potsdam.

Um diese noch bekannter zu machen, organisiert die Agentur für Arbeit gemeinsam mit dem Jobcenter Landeshauptstadt Potsdam und dem Projekt „Perspektive Wiedereinstieg“ am 19. September von 9.30 bis 13 Uhr einen großen Informationstag im Berufsinformationszentrum im Horstweg 102-108.

„An insgesamt fünfzehn Beratungsständen und dank eines bunten Vortragsprogramms können wir unseren Gästen ein inspirierendes und breites Informationsangebot liefern. Die Kinderbetreuung, das Kindergeld, der Kinderzuschlag, der berufliche Wiedereinstieg, Arbeitszeitmodelle, Qualifizierungsangebote und konkrete Jobangebote für Eltern, aber auch das gesunde Aufwachsen der Kinder oder der Umgang mit Notlagen – hier hat man die Chance, viele Themen auf einer Veranstaltung zu besprechen“, verdeutlicht Thomas Brincker, Jobcenter-Geschäftsführer in Potsdam.

Zudem gibt es in der Landeshauptstadt ein spezielles Angebot für Menschen, die nach einer familienbedingten Auszeit den beruflichen Neustart planen: „Perspektive Wiedereinstieg“ heißt der Beratungsladen in der Yorckstraße 22-24. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, den Europäischen Sozialfonds und durch die Stadt. Am 19. September haben die Besucher des Aktionstages die Chance, „Perspektive Wiedereinstieg“ persönlich kennenzulernen. Projektkoordinatorin Dr. Silvia Schallau: „ Wir sind für Mütter, Väter oder pflegende Familienangehörige da, die ihre familiären Herausforderungen und die Berufstätigkeit neu justieren müssen. Wir bieten ein offenes Ohr, nehmen uns Zeit für die Menschen und können auf  ein umfassendes Netzwerk und ein breites Wissen zurückgreifen. Dadurch ist es schon oft gelungen, individuelle Probleme zu lösen.“

Der Aktionstag kann ohne vorherige Anmeldung besucht werden. Kinder dürfen natürlich mitkommen – eine Spielecke ist vorhanden. (wsw)