Aktionswoche „Weltoffenes Werder“

Werder (Havel), 1. Juli 2018 – Im Rahmen einer Aktionswoche „Weltoffenes Werder“ finden zahlreiche und vielfältige Veranstaltungen in Werder statt, die zeigen: In Werder ist kein Platz für Rassismus, Ausgrenzung und jede Form menschenfeindlichen Gedankenguts. Gesetzt werden soll ein Zeichen für eine weltoffene, demokratische und solidarische Stadt.

Im September 2017 fand das erste Konzert gegen Rassismus in der Heilig-Geist-Kirche in Werder statt. Eine Vielfalt von Bands aus Werder und Umgebung beteiligten sich und verschiedene Akteure präsentierten ihre antirassistische Arbeit.

Anknüpfend an diesen erfolgreichen Auftakt soll das Konzert in diesem Jahr wiederholt und institutionalisiert werden. Getragen von einem breiten Kreis an Initiativen, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Einzelpersonen aus Werder, soll das Konzert in diesem Jahr eingebettet in eine Aktionswoche aus Lesungen, Filmvorführungen, Projekttage an Schulen und weiteren Aktivitäten stattfinden.

Das Programm

Sonntag 2. September
Gottesdienst zur Eröffnung der Aktionswoche Weltoffenes Werder.
Die Predigt hält Pfarrer Georg Thimme, Musik Kantor Bernhard Barth.
10:30 Uhr, Heilig Geist Kirche, Kirchstraße 9, (Auf der Insel)

Ausstellung: Asyl ist Menschenrecht
Warum fliehen Menschen? Welchen Gefahren sind sie ausgesetzt? Welche Wege müssen sie beschreiten? Wo und unter welchen Umständen finden sie Schutz? Dies sind die grundlegenden Fragen, zu denen die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ Informiert.
2.-8. September, Heilig-Geist-Kirche, Kirchstraße 9, 14542 Werder (Auf der Insel) und Schützenhaus, Uferstraße 10, 14542 Werder (Havel)

„Sich fügen heißt lügen“ Ein Requiem für Erich Mühsam
Klaus Hugler und Britta Hagel tragen in dieser musikalischen Lesung vertonte Gedichte des Friedensaktivisten und Schriftstellers Erich Mühsam vor.
17 Uhr, TREFFPUNKT Werder, Plantagenplatz 11

Mittwoch, 5. September
Planspiele: Deutschland zwischen Willkommensinitiativen, Rechtsruck und Fake News
In Form von Rollenspielen haben junge Menschen und Erwachsene die Möglichkeit, neue Blickwinkel einzunehmen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen um Rassismus entgegen zu treten.
14 Uhr, TREFFPUNKT Werder, Plantagenplatz 11, 14542 Werder (Havel)

Bürgerdialog: Toleranz als Kitt der Gesellschaft.
Wie ein Miteinander unterschiedlicher Ansichten, Lebenseinstellungen und Sitten in Werder (Havel) gelingen kann. Bürgermeisterin Manuela Saß und Pfarrer Georg Thimme im Gespräch über das Miteinander in Gesellschaft und Politik.
19 Uhr, Schützenhaus, Uferstraße 10

Inselrundgang Jüdische Verfolgtenschicksale in der NS-Zeit
Die Arbeitsgruppe “Erinnern und Bewahren“ bietet einen Rundgang über die Werderinsel zu den Wohnungen und Häusern ehemaliger jüdischer Einwohner.
19 Uhr, Treffpunkt: Stadtplan vor der Inselbrücke, 14542 Werder (Havel)

Donnerstag, 6. September
Schulworkshop mit Mo Asumang
Die bekannte Fernsehmoderatorin zeigt Ausschnitte aus ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm „Die Arier“ und diskutiert mit Schülerinnen und Schülern zum Thema Rassismus.
Der Workshop ist nur für Schülerinnen und Schüler der Werderaner Schulen.

Film: Stille Retter
Der mit dem Deutsch-französischen Journalistenpreis ausgezeichnete Film berichtet über die Juden, die die nationalsozialistische Besatzung Frankreichs überlebten und über ihre Retter. Die Autorin Susanne Wittek steht nach dem Film für ein Publikumsgespräch zur Verfügung.
20:15 Uhr, Klimawerkstatt Werder, Luisenstr. 16, 14542 Werder (Havel)

Freitag 7. September
Theaterstück: Warten auf den Frühling – Die Geschichten von Rutka und Rykwa
Das Stück erzählt basierend auf Tagebüchern die Geschichte von Rutka Laskier und Rywka Lipszyc, zwei 14-jährigen jüdischen Mädchen, die 1943/44 in zwei verschiedenen Ghettos im besetzten Polen lebten.
19:30, Theater Comédie Soleil, Eisenbahnstraße 210, 14542 Werder (Havel)

Samstag, 8. September
Konzert für ein weltoffenes Werder
Verschiedene Musikbands und andere musikalische, künstlerische und inhaltliche Beiträge auf der Bühne, Kinderprogramm, Kulinarisches und Informationsstände gestalten den Abschluss der Aktionswoche.
15-22 Uhr, vor der Heilig-Geist-Kirche, Kirchstraße 9, 14542 Werder (Auf der Insel)
Das ausführliche Programm, weitere Informationen und ggf. Änderungen sind zu finden unter www.weltoffenes-werder.de (wsw)