Alarmübung der Werderaner Feuerwehren

Werder (Havel), 25. April 2019 – Zu einer Alarmübung sind am Mittwochabend alle sieben Ortswehren der Stadt Werder (Havel) gerufen worden. Ziel war die Überprüfung der Handlungsbereitschaft der Feuerwehren bei einer Einsatzlage am Stadtbahnhof Werder (Havel). Dazu sind die Feuerwehren mit Sondersignalen in die beiden Bereitstellungsräume im Bahnhofsumfeld beordert worden (Kesselgrundstraße und Otto-Lilienthal-Straße). Hier wurde die Abmarschbereitschaft hergestellt.

„Die Einsatzbereitschaft unserer Freiwilligen Feuerwehren muss auch trainiert werden. Dazu sind gelegentlich solche Praxistests erforderlich“, sagte Werders 1. Beigeordneter Christian Große. Er dankte den Feuerwehrleuten für ihr ehrenamtliches Wirken, bei dem es  häufig darum gehe, Menschen aus Notsituationen zu befreien. Im vergangenen Jahr sind Werders Feuerwehren zu insgesamt 386 Einsätzen ausgerückt. (wh)