Anika Lorentz kandidiert für die Bürgermeisterwahl

Anika Lorentz: "Meine Vision von Werder: bürgernah, offen, gut vernetzt, smart und wegweisend."

Anika Lorentz, Foto: Karoline Wolf / karolinewolf.com

Werder (Havel), 1. Dezember 2021 – In einer Pressemitteilung hat die Fraktion StadtMitGestalter Anika Lorentz als parteiunabhängige Kandidatin für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr verkündet.

Die 39-Jährige lebt seit 27 Jahren in Werder (Havel), ist Mutter von zwei Töchtern, engagiert sich in verschiedenen Vereinen und arbeitet als Studienrätin am Ernst-Haeckel-Gymnasium. Seit 2018 engagiert sich Anika Lorentz politisch, seit Mai 2019 ist sie Stadtverordnete in Werder (Havel) und sie sitzt im Ausschuss für Soziales, Bildung, Kultur, Sport und Ordnung, im Rechnungsprüfungsausschuss und im Hauptausschuss.

Sie selbst beschreibt sich auf ihrer Homepage als aktiven Menschen, der dem Blick auf Werders Natur, Kultur, Bildung und Wirtschaft ein Upgrade verschaffen möchte.

Für Werder (Havel) hat Anika Lorentz große Pläne: “Die Verkehrs-, Wohn- und Sozialpolitik braucht Veränderung. Auch in der Art, wie die Dinge angegangen werden. Priorität haben für mich Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Stadtentwicklung, ein transparentes Rathaus und eine offen diskutierte Kommunalpolitik und Stadtentwicklung. Der Fortschritt in einer Stadt kann nur von allen getragen werden. Wenn alle zu Wort kommen”, beschreibt sie die wichtigsten Punkte ihrer Kandidatur.

Ihre konkreten Ziele sind der Homepage zu entnehmen:

(wsw)