Azubi des Monats

Mit einem Meistertitel in der Tasche den nächsten im Blick: Hannes Heinz ist Azubi des Monats Mai

Hannes Heinz ist Azubi des Monats Mai, Fotos: HWK Potsdam/Katja Wolf

Potsdam / Werder (Havel), 25. Mai 2020 – Nach dem Abi ins Studium: Dieser Weg war für Hannes Heinz vorgezeichnet. Nach 1,5 Semestern war allerdings damit Schluss. Denn in dem jungen Mann war der Wunsch gereift, mit eigener Hände Arbeit die Zukunft zu bestreiten. Zur beruflichen Neuorientierung besuchte der heute 23-jährige Azubi im März 2017 die Potsdamer Karrieremesse Jobinale im Waschhaus. Dort traf er auf seinen zukünftigen Ausbildungsbetrieb, die Breman Havelland Installationstechnik GmbH aus Werder/ Havel.

Ausbilder Axel Nitschke erinnert sich noch gut an die erste Begegnung: „Da kam ein junger Mann an unseren Stand mit einer Neugier und einem Auftreten, bei dem mein Bauchgefühl sofort sagte, das passt.“ Und so dauerte es auch nur wenige Wochen, und im Juli 2017 besiegelten beide den Lehrvertrag.

Für sein vorbildliches Ausbildungsengagement wurde Hannes Heinz, Auszubildender als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, am 14.Mai an seinem Ausbildungsplatz, der Breman Havelland Installationstechnik GmbH in Werder/ Havel als Azubi des Monats Mai ausgezeichnet. 

Hannes ist das Paradebeispiel dafür, dass nicht ein Studium glücklich macht, sondern das, was man sich für sich selbst vorstellen kann. Für den jungen Potsdamer war der Weg ins Handwerk genau der richtige.  Axel Nitschke ist heute froh, dass er seinem Bauchgefühl vertraute. Hannes startete vom ersten Tage an mit außerordentlichem Engagement in die Ausbildung, verfügt über ein umfangreiches Wissen und konnte auch dank seines Auftretens von Anfang an mit auf der Baustelle eingesetzt werden. 

„Hannes lebt das. Er liebt das praktische Arbeiten. Auf der Baustelle fühlt er sich am wohlsten. Das ist es, was er machen will.“ Hannes sei ein ausgesprochen harmoniebedürftiger, froher und hilfsbereiter Mensch, der als „dienstältester Azubi“ auch seine Mitlehrlinge begeistert und in seiner offenen und lösungsorientierten Art immer unterstütze. Seine positive Arbeitseinstellung, seine fachlichen Leistungen in Theorie und Praxis sind nur einige der Gründe, warum der Ausbildungsbetrieb Hannes unterstützte, dass er ein halbes Jahr früher auslernen kann. Auch vom OSZ Teltow gab es dafür grünes Licht. Denn bereits am 30. Juni soll er seinen Gesellenbrief in den Händen halten. Handwerksmeister Nitschke lässt es sich deshalb auch nicht nehmen, am Tag bei der Zeugnisübergabe dabei zu sein.

Und auch seine Zukunft kann der junge Potsdamer in seinem Lehrbetrieb weiter entwickeln. Das Unternehmen lässt ihn auf keinen Fall ziehen. „Wir befürworten weitere Qualifikationen, der Meisterbrief ist für ihn in jedem Falle drin“, betont Ausbilder Nitschke. 

Für Hannes wäre das dann im Übrigen schon der zweite Meistertitel: Denn 2019 wurde er Deutscher Meister im Schlauchboot-Slalom-Rennen. Dem Wassersport gehört nämlich seine ganze Leidenschaft in der Freizeit. Doch der aktive Sportler fährt nicht nur selbst die Lorbeeren ein und trainiert hart. Er ist im Landesverband Motorwassersport Brandenburg e.V. auch als Nachwuchstrainer aktiv. Für Wettkämpfe stellt ihn sein Betrieb frei, so könne man sich für die tolle Leistungsbereitschaft im Beruf revanchieren und als Betrieb Unterstützung leisten.

Neben Hannes Heinz, dessen Ausbildungsschwerpunkt in der Wassertechnik liegt, lernen sechs weitere Azubis bei der Breman Havelland Installationstechnik GmbH. Insgesamt sind an den Standorten Werder/ Havel und Krefeld 90 Mitarbeiter beschäftigt. 

1994 gegründet, bildet der Handwerksbetrieb vom ersten Tage an aus. Seit 2014 ist Axel Nitschke als Ausbilder in der Firma Breman tätig. Das Unternehmen installiert im gesamten Bundesgebiet Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen nach dem neuesten Stand der Technik. Zu den Kunden zählen Haushersteller, Bauträger und auch private Bauherren. (hwk)