Barbershop “Haarlboro” in Werder eröffnet

v.l.: Hussam, Hasan, Mohamad und Osman haben heute ihren Barbershop "Haarlboro" Unter den Linden 1 A eröffnet., Foto: wsw

Werder (Havel), 19. Oktober 2020 – Seit heute gibt es eine neue Adresse für stilbewusste Männer: Unter den Linden 1 A öffnete der neue Barbershop „Haarlboro“ seine Türen. Chef Mohamad Alhachmi begrüßt uns mit einem Lächeln, das durch die Maske zwar nicht zu sehen ist, aber seine Augen strahlen. Stolz erzählt er uns, dass er seit 22 Jahren in dem Beruf tätig ist und bereits seit anderthalb Jahren seinen Barbershop „Cut N Shave“ in Brandenburg an der Havel betreibt.


Nun möchte er mit seiner Expertise auch die Männer der Blütenstadt überzeugen. Als wir um 10 Uhr die stilvollen Räumlichkeiten zwischen Karalus und Janny’s Eis betreten, sind bereits drei Stühle besetzt. Auf einem Stuhl sitzt Martin Grahl, der uns lachend verrät: „Ich habe mir seit acht Wochen die Haare nicht geschnitten, extra für den Eröffnungstag des Barbershops.“ Neben ihm erhält sein Sohn eine neue Frisur – die nächste Generation gut frisierter Werderaner steht bzw. sitzt also bereits in den Startlöchern.

Neben Chef Mohamad kümmern sich die drei sympathischen Mitarbeiter Hussam, Osman und Hasan um die Belange der kleinen und großen Kunden. Angeboten wird von dem klassischen Haarschnitt über die Bartrasur bis hin zur Kopfmassage alles, was das Männerherz in punkto Styling und Pflege begehrt. Insgesamt dauerte der Umbau des 54 Quadratmeter großen Geschäfts nur anderthalb Monate. Der Herrenfriseur besticht durch ein modernes Interieur mit Holz, Leder und dunklen Farben. Mohamad Alhachmi lebt wie seine Mitarbeiter in Berlin, doch bei Besuchen der Blütenstadt mit seiner Familie ist ihm das leere Ladengeschäft auf Werders Flaniermeile gleich aufgefallen und er wusste sofort: Hier möchte er einen Barbershop eröffnen!

Dass Bedarf hierfür besteht, zeigen die vielen Kunden, die während unseres Gesprächs in den Barbershop kommen. Vier Kunden können parallel bedient werden. Und bereits am Eröffnungsvormittag bildet sich eine kleine Warteschlange. Mohamad Alhachmi weiß, woran das liegt: „Ein Mann weiß eben, was ein Mann braucht.“ Dann lacht er uns noch einmal freundlich zu und widmet sich wieder seinen Kunden. (wsw)