Benefizspiel auf dem Werderaner Arno-Franz-Sportplatz

Werder (Havel), 29. November 2019 – Lars Esser und Marius Weck machen momentan beim Zoll im Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung in Plessow ihre theoretische Ausbildung. In ihrer Freizeit sind sie Fußballfans und jagen auch selbst gern dem runden Leder nach.

Aus Aachen stammend, hatten die beiden Fußballverrückten eine Idee, um sich in ihrer Freizeit sportlich zu betätigen. So machten sie sich auf den Weg, um sich mit dem ortsansässigen Fußballverein, dem Werderaner FC, in Verbindung zu setzen. Mit ihren Kolleginnen und Kollegen, von denen ebenfalls viele Fußball spielen, will man gegen die 1. Männermannschaft des Werderaner FC antreten. Beim Werderaner FC und auch bei den Verantwortlichen der Bundesfinanzverwaltung in Plessow stießen die beiden Jungs auf offene Ohren.

Das Ergebnis soll dabei aber nur eine Nebenrolle einnehmen. Die Idee des Fußballspieles ist es, Menschen mit Behinderung etwas Gutes zu tun. So fiel die Entscheidung auf die Oberlinschule in Potsdam, mit der sich dann auch gleich in Verbindung gesetzt wurde.

Die Vorbereitungen laufen nun auf Hochtouren, da das Spiel bereits am Dienstag, dem 10. Dezember, stattfinden wird. Der gesamte Erlös aus Eintrittsgeldern, Getränken und Speisen wird nach Spielende an die Verantwortlichen und Kinder der Oberlinschule übergeben.

Die Gaststätte „Al Lago“ spendiert für die Kids nach dem Spiel eine Riesenpizza. “Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Zuschauer die Idee von Lars, Marius, dem Werderaner FC sowie der Bundesfinanzverwaltung unterstützen. Auch einige Kinder der Einrichtung werden vor Ort sein, um die 22 Akteure vom Spielfeldrand lautstark anzufeuern”, so Klaus-Dieter Bartsch.

Anstoß ist am 10. Dezember um 19.30 Uhr auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel) und für das leibliche Wohl der Zuschauer und Fans ist auch gesorgt. Also kommt einfach vorbei und unterstützt die tolle Idee von Lars und Marius! (k.d.b., wsw)